Daniel Green (buntes Hemd) und Larry Demery (Mütze) werden 1993 nach ihrer Verurteilung abgeführt
Daniel Green (buntes Hemd) und Larry Demery (Mütze) werden 1993 nach ihrer Verurteilung abgeführt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - 1993 wird Michael Jordans Vater James bei einem Raubüberfall erschossen. Einem der beiden verurteilten Mörder wird nun nach 27 Jahren die Chance auf Bewährung gewährt.

Anzeige

Bei Michael Jordan werden alte Wunden aufgerissen!

Larry Demery, einem der Mörder von Michael Jordans Vater, wird nach 27 Jahren Bewährung gewährt. Dies teilte die North Carolina Post-Release Supervision and Parole Commission, die zuständige Bewährungsbehörde, in einem Statement mit, wie ABC11 vermeldete.

Anzeige

Danach soll der mittlerweile 45-Jährige am Mutual-Agreement Parole Programm (MAPP), einem schulischen und beruflichen Förderprogramm für Ex-Häftlinge, teilnehmen. Als Datum der Freilassung wurde der 6. August 2023 festgesetzt.

Demery, damals 17 Jahre alt, und sein Komplize Daniel Green wurden 1996 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt, weil es das Gericht als erwiesen ansah, dass sie gemeinsam am 23. Juli 1993 den in seinem Auto schlafenden James Jordan auf einem Autobahn-Rastplatz in Lumberton, North Carolina, erschossen haben sollen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns heißer Transfermarkt-Tanz
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Thiago: Klopp äußert sich
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Burgstaller vor Wechsel in 2. Liga
  • Fussball / 2. Bundesliga
    4
    Fussball / 2. Bundesliga
    Erste Trainerentlassung in 2. Liga
  • US-Sport / NFL
    5
    US-Sport / NFL
    Mahomes mit Rekord bei Chiefs-Sieg

Laut eigener Aussage wollten die beiden Schulkameraden ein Motel überfallen, als sie den Luxuswagen sahen, den Michael Jordan seinem Vater geschenkt hatte. Daraufhin änderten sie ihren Plan. Als James Jordan erwachte, wurde er sofort erschossen. Anschließend versenkten sie seine Leiche in den Sümpfen von Bennettsville, South Carolina.

Kein Kommentar von Michael Jordan

Während des Prozesses beschuldigten sich die Angeklagten gegenseitig, den Abzug betätigt zu haben, weswegen schlussendlich beide wegen Mordes verurteilt wurden.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Eigentlich gewährt der Staat North Carolina keine Bewährung bei lebenslangen Haftstrafen wegen Mordes. Da die Tat jeoch vor dem Stichtag 1. Oktober 1994 begangen wurde, ist eine Bewährung in diesem Fall möglich.

Ein Vertreter von Michael Jordan erklärte, dass es zu diesem Zeitpunkt keinen Kommentar zu dieser Entscheidung von seinem Mandanten geben würde. In der Dokumentation "The Last Dance" beschrieb Jordan seinen Vater als "Fels in der Brandung."

Der zweite Täter, Green, muss weiter im Gefängnis bleiben. Erst im letzten Jahr wurde ein erneuter Antrag auf Bewährung von einem Richter abgelehnt, wie The News & Observer berichtete.