Lesedauer: 2 Minuten

München - Luka Doncic stellt beim Sieg seiner Dallas Mavericks gegen die Sacramento Kings einen NBA-Rekord auf. Trotzdem hängt der Erfolg lange am seidenen Faden.

Anzeige

Die Dallas Mavericks haben den ersten Sieg seit dem NBA-Restart gefeiert.

Das Team von Trainer Rick Carlisle besiegte die Sacramento Kings dank eines überragenden Luka Doncic mit 114:110 nach Verlängerung. Die beiden Partien gegen die Houston Rockets und die Phoenix Suns hatten die Mavs zuvor verloren

Anzeige

Gegen die Kings lag Dallas über weite Strecken der Partie zurück, konnte sich im Verlauf der zweiten Halbzeit aber heran arbeiten und die Overtime erzwingen. 

10:0-Lauf in der Verlängerung

Fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit lag Dallas mit 89:95 zurück, ließ danach aber keine Punkte mehr zu und kam durch einen Freiwurf von Maxi Kleber 1:52 Minuten vor Schluss zum Ausgleich.  (Tabelle der NBA)

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

In der Verlängerung waren die Mavs mit 99:102 hinten, bevor Doncic und Co. einen 10:0-Lauf starteten und den Grundstein zum Sieg legten.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Darum überlebte Grosjean
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    "Beschämend": Gegenwind für Klopp
  • Int. Fußball / Premier League
    3
    Int. Fußball / Premier League
    Jiménez erleidet Schädelbruch
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Schröder mit Forderung an Lakers
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Diese drei Probleme hat Bayern

Bester Scorer bei den Mavs war Superstar Doncic, dem mit 34 Punkten, 20 Rebounds und zwölf Assists ein Triple-Double gelang. Der 21-Jährige ist damit der jüngste Spieler in der NBA-Geschichte, dem ein Triple-Double mit mindestens 30 Punkten und 20 Rebounds gelungen ist. Zuvor hielt den Rekord Oscar Robertson, der allerdings schon 23 Jahre und zwölf Tage alt war.

Doncic: "Eines der schlechtesten Spiele"

"Wir haben das gebraucht", sagte Doncic. "Wir haben eines der schlechtesten Spiele überhaupt gespielt und wir haben gewonnen. Wir haben nicht gut gespielt. Wir sind immer noch mittendrin, helfen uns und geben nie auf. Ich bin stolz über den Sieg."  (Spielplan der NBA)

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Seine Teamkollegen Tim Hardaway Jr. und Kristaps Porzingis erzielten jeweils 22 Zähler. Der Deutsche Kleber kam in 30 Minuten Spielzeit auf acht Zähler. Bei den Kings war De'Aaron Fox mit 28 Punkten bester Werfer.

Die Mavs rangieren in der Western Conference mit 41 Siegen und 29 Niederlagen auf Platz sieben, die Kings haben im Kampf um die Playoffs nur noch theoretische Chancen.