Moritz Wagner (r.) gelangen sieben Punkte gegen die Celtics
Moritz Wagner (r.) gelangen sieben Punkte gegen die Celtics © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Boston Celtics kassieren im letzten Spiel vor den Playoffs eine Niederlage. Daniel Theis fehlt angeschlagen. Auch die Los Angeles Lakers verlieren.

Anzeige

Ohne Nationalspieler Daniel Theis haben die Boston Celtics ihr letztes Spiel vor den NBA-Playoffs verloren.

Gegen die Washington Wizards mit Isaac Bonga und Moritz Wagner unterlag der Rekordmeister nach zuletzt vier Siegen in Folge mit 90:96. Theis musste wegen Schmerzen im rechten Fuß passen. Mit Kemba Walker, Jayson Tatum, Jaylen Brown und Gordon Hayward kamen die vier weiteren Spieler aus der Starting-Five nicht zum Einsatz.

Anzeige

Ex-Ulmer Topscorer der Celtics

Die Chance auf viele Spielminuten nutzte ein ehemaliger BBL-Spieler. Javonte Green, im vergangenen Jahr bei ratiopharm Ulm unter Vertrag, war mit 23 Punkten Topscorer der Celtics. 

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Wizards feiern ersten Sieg nach dem Restart

Wagner (7 Punkte) und Bonga (6 Punkte) holten mit den Wizards im achten Spiel nach dem Restart zumindest den ersehnten ersten Sieg. Chancen auf die entscheidende Meisterschaftsphase hatte das Team nicht mehr.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns vier heiße Startelf-Duelle
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Wo Gladbach besser ist als Real
  • Basketball / BBL
    3
    Basketball / BBL
    Covid-Zoff: "Zweiklassengesellschaft"
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Kovac mit seinem Latein am Ende?
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton der Beste aller Zeiten?

Boston beendet die reguläre Saison auf Platz drei in der Eastern Conference, Gegner in den Playoffs werden die Philadelphia 76ers.

Lakers unterliegen Kings

Auch die Los Angeles Lakers gehen mit einer Niederlage in die Playoffs. Der Mitfavorit auf den Titel unterlag den Sacramento Kings mit 122:136. 

Die bereits seit längerem als Erster der Western Conference feststehenden Lakers schonten Anthony Davis. Der zweite Superstar des Teams, LeBron James, spielte lediglich 15 Minuten. In diesen machte er 17 Punkte. Bester Werfer der Lakers war Dion Waiters mit 19 Punkten. 

Lakers warten auf Playoff-Gegner

Bei den Kings schrammte Bogdanovic mit 27 Punkten und neun Assists knapp an einem Double-Double vorbei. 

Während für die Kings als Zwölfter der Western Conference die Saison nun beendet ist, müssen die Lakers auf ihren Playoff-Gegner noch warten.