Ben Simmons (vorne) von den Philadelphia 76ers muss operiert werden
Ben Simmons (vorne) von den Philadelphia 76ers muss operiert werden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Philadelphia 76ers müssen vorerst auf Ben Simmons verzichten. Der Point Guard verlässt die NBA-Bubble, um sich einer Knieoperation zu unterziehen.

Anzeige

Personeller Rückschlag für die Philadelphia 76ers im Saisonendspurt der NBA!

Das Team um Superstar Joel Embiid muss möglicherweise für den Rest der Spielzeit auf Ben Simmons verzichten. Wie ESPN berichtet, verlässt der Point Guard die Bubble in Disney World in Orlando, um sich einer Operation am linken Knie zu unterziehen.

Anzeige

Simmons hatte vergangene Woche in der Partie gegen die Washington Wizards eine Subluxation der Patellasehne erlitten. Wie lange der Australier ausfällt, ist schwierig zu prognostizieren.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Eine Rückkehr ins Spielgeschehen scheint derzeit nur möglich, wenn die Sixers einen tiefen Run in den Playoffs hinlegen. Mit aktuell Rang sechs im Osten können sie für die K.o.-Phase planen - allerdings ohne Simmons. (Tabellen der NBA)

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Jetzt schlägt Nübels Bayern-Stunde
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    Coach Wayne Rooney: "The Quiet One"
  • Fussball / DFB-Team
    3
    Fussball / DFB-Team
    Boateng spricht über Löw-Verbleib
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Haas für Schumacher andere Welt
  • Fussball / DFB-Team
    5
    Fussball / DFB-Team
    Lienen knöpft sich Bierhoff vor

Für den Spielmacher, der in der Saison im Schnitt bei 16,4 Punkten, 7,8 Rebounds und 8,0 Assists pro Spiel steht, nimmt Al Horford die Position in der Starting Five ein.