Eric Bledsoe (l.) ist am Coronavirus erkrankt
Eric Bledsoe (l.) ist am Coronavirus erkrankt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Die Milwaukee Bucks müssen beim Restart der NBA Ende Juli womöglich auf einen Star verzichten. Eric Bledsoe ist am Coronavirus erkrankt.

Anzeige

Eric Bledsoe von den Milwaukee Bucks ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Das teilte Trainer Mike Budenholzer am Samstag mit. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet, dass Bledsoe symptomlos sei, aber positiv getestet wurde. Dies bestätigte der Headcoach nun.

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Tritt Odegaard in Özils Fußstapfen?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Der Trainer hofft derweil darauf, den 30-Jährigen beim Restart der NBA einsetzen zu dürfen. Die Bucks spielen am 31. Juli ihr erstes Spiel nach der Coronapause gegen die Boston Celtics.

Das NBA-Turnier mit 22 Mannschaften in Disney World/Orlando geht von Ende Juli bis spätestens 12. Oktober, die Liga pausiert seit Mitte März. Die Bucks mit Superstar Giannis Antetokounmpo gelten als Mitfavorit auf die Meisterschaft.