Auch Nets-Star DeAndre Jordan fehlt seinem Team wegen Corona beim NBA-Restart
Auch Nets-Star DeAndre Jordan fehlt seinem Team wegen Corona beim NBA-Restart © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

New Orleans - Die Brooklyn Nets gehen am Stock: Nun wird neben Spencer Dinwiddie auch DeAndre Jordan positiv auf das Corona getestet - und schließt den NBA-Restart aus.

Anzeige

So langsam wird es eng: Rund einen Monat vor dem Restart der NBA funken die Brooklyn Nets personell SOS:

Auch die Profis DeAndre Jordan (31) und Spencer Dinwiddie (27) wurden jetzt positiv auf das Coronavirus getestet. Jordan schloss eine Teilnahme an der weiteren Saison in Disney World ab dem 30. Juli deshalb aus.

Anzeige

Dinwiddie wiederum, der laut eigenen Angaben Symptome hat, ließ zunächst offen, ob er spielen wird. Gegenüber The Athletic erklärte er: "In den letzten Monaten war ich sehr aufmerksam und habe versucht, mich und andere vor dem Virus zu schützen. Ich habe mich an die Vorschriften gehalten und war in Quarantäne."

Damit nicht genug: Die Nets müssen zudem auf Wilson Chandler verzichten, der bereits erklärt hatte, dass er aufgrund der Ausbreitung des Virus in Florida nicht spielen wird.

Das Team, das mit einer Bilanz von 30-34 auf Platz sieben in der Eastern Conference steht, reagierte darauf mit der Verpflichtung von Justin Anderson.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Ohnehin ausfallen werden  die verletzten Starspieler Kyrie Irving (Schulter) und Kevin Durant (Achillessehne). Auch Rookie Nicolas Claxton (Bizeps-OP) sowie der kürzlich entlassene Theo Pinson fehlen.

Meistgelesene Artikel

Die Spielerlisten müssen am Mittwoch bei der NBA eingereicht werden, bis dahin dürfen noch Profis nachverpflichtet werden.

Am vergangenen Freitag waren bereits 16 NBA-Profis positiv auf das Coronavirus getestet worden.