Die NBA-Saison soll fortgesetzt werden, doch es sind noch Details zu klären
Die NBA-Saison soll fortgesetzt werden, doch es sind noch Details zu klären © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Spielergewerkschaft der NBA fordert Fakten von Seiten der Liga, was die Fortsetzung der Saison angeht. Einige Details sind aber noch zu klären.

Anzeige

Michele Roberts, Geschäftsführerin der NBA-Spielergewerkschaft, wünscht sich in der Diskussion um die mögliche Fortsetzung der Saison in der Liga Fakten.

"Meine Spieler brauchen etwas Gewissheit", sagte die NBPA-Chefin ESPN, "jeder braucht das."

Anzeige

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Es sei "jetzt an der Zeit" dafür, so Roberts. Seit der Unterbrechung im März gehe es laufend nur um das "was wäre, wenn". Die NBA arbeitet an Plänen, die Spielzeit ab Ende Juli in Disney World in Orlando/Florida zu Ende zu spielen. Details wurden noch nicht bekannt gegeben.

NBA-Stars wollen spielen

Laut Roberts wollen die Profis unbedingt spielen. Es gab bereits Gespräche zwischen der Liga und der Gewerkschaft, Roberts möchte aber noch einmal mit Akteuren aller 30 Teams Kontakt aufnehmen. Dabei soll es vornehmlich um Sicherheitsfragen gehen. Unter anderem auch darum, was bei einer Infektion passiert. Die Teambesitzer planen zu diesem Thema für Freitag eine virtuelle Konferenz.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Der Haaland-Schock und die Folgen
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    CL-Finale: So stimmte Flick FCB ein
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Van Bommel greift Klinsmann an
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Legt Schumacher schon früher los?

Eine Abstimmung unter den Profis über die Strategie der Liga soll es nicht geben. "Wenn wir der Meinung wären, dass wir eine Abstimmung brauchen, würden wir eine durchführen", sagte Roberts. Derzeit seien Gespräche die bevorzugte Methode.