Lesedauer: 3 Minuten

Wer ist der Bessere? NBA-Legende Michael Jordan oder Superstar LeBron James? Eine Umfrage fällt eindeutig aus - auch in den Kategorien außerhalb des Courts.

Anzeige

Es ist eine Streitfrage, die wohl niemals enden mag - doch für die Basketball-Fans ist die Sache eindeutig.

Laut einer aktuellen ESPN-Umfrage, wer von beiden der Bessere sei, ist für 73 Prozent der Befragten NBA-Legende Michael Jordan im Vergleich mit dem gegenwärtigen Superstar LeBron James die eindeutige Nummer 1.

Anzeige

In fast allen 17 Kategorien schnitt His Airness besser ab als die Galionsfigur der Los Angeles Lakers - sowohl auf als auch außerhalb des Courts.

Um dem Generationsunterschied der Befragten Rechnung zu tragen - Jordan beendete seine Karriere endgültig in der Saison 2003 im Trikot der Washington Wizards, als James gerade in der NBA loslegte - wurden die 600 Befragten in die Altersgruppen 18 bis 34 Jahre sowie 35 Jahre und älter aufgeteilt.

Umfrage: Auch Jüngere sehen Jordan vorn

Bemerkenswert dabei: Während Jordan keineswegs unerwartet bei der älteren Gruppe gewann (79 Prozent), bekam der heute 57-Jährige auch im Votum der jüngeren (66 Prozent) den Vorzug vor James.

Was die Frage nach dem größeren Matchwinner-Potenzial in der Crunchtime angeht, sahen insgesamt 76 Prozent der Befragten Jordan besser. Gleiches galt unter anderem für die Bereiche besserer Offensivspieler (65 Prozent), spektakuläreres Spiel (74 Prozent) und Dominanz im Spiel eins geben eins (67 Prozent).

Vorne lag LeBron jedoch bei der Frage nach den besseren Defense-Qualitäten (59 Prozent). Auch hinsichtlich dessen, wer der bessere Passgeber sei, fiel die Abstimmung weniger eindeutig aus: James erhielt 41 Prozent der Stimmen.

Dennoch gaben die Fans an, lieber Jordan als Mannschaftskameraden (74 Prozent) haben zu wollen - und ihn auch als erste Wahl für den Start einer Mannschaft zu favorisieren (sechs Prozent).

All das, sagten 65 Prozent der Befragten, mache Jordan denn auch zum GOAT, während 14 Prozent James als besten Spieler aller Zeiten erachten und 13 Prozent keine Aussage abgeben wollten. Weitere acht Prozent sahen jemand anderen als Jordan oder James vorn.

Jordan auch in Style-Fragen dominant

Damit nicht genug: Abgesehen vom Basketball gaben 65 Prozent der Fans an, lieber mit Jordan als mit James etwas trinken gehen zu wollen. 62 Prozent erklärten außerdem, dass Jordan außerhalb des Platzes einen positiveren Einfluss gehabt habe.

Ohnehin klare Verhältnisse bestehen beim Thema Schuhe: 79 Prozent sind der Meinung, dass Air Jordans Sneaker modischer sind als die Nike-Linie von LeBron. Bemerkenswert: Den Fans gefällt sogar Jordans allgemeiner Look besser - sie bevorzugen dessen kahl rasierten Kopf vor James' charakteristischem Stirnband.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Ronaldo schreibt Geschichte
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher postet Video mit Vater
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Warum der BVB nicht mehr wechselte
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Angst vor Gladbach-Verschwörung

Und was ist mit dem Argument, dass James in der heutigen NBA einem härteren Wettbewerb ausgesetzt ist als Jordan in seinen besten Jahren?

In der Umfrage wurde dieser Punkt wieder ausgeklammert: 71 Prozent der Befragten sagten, dass die Liga während der Jordan-Ära rundum besser war.