Lesedauer: 2 Minuten

Giannis Antetokounmpo von den Milwaukee Bucks denkt in der Coronokrise an seinen Heimatort in Griechenland. Dessen Bürgermeister bedankt sich für die Spende.

Anzeige

Superstar Giannis Antetokounmpo, engagiert sich im Kampf gegen die Corona-Pandemie in seiner Heimat Griechenland. Der wertvollste Spieler (MVP) der vergangenen Saison in der NBA spendet Zografou, einem Vorort von Athen, 10.000 Schutzmasken.

Der "Greek Freak" Antetokounmpo, Sohn nigerianischer Immigranten und in der NBA für die Milwaukee Bucks aktiv, war in der Region gemeinsam mit seinen Brüdern Thanasis, Kostas und Alexis aufgewachsen.

Anzeige

"Ich denke den Antetokounmpo-Brüdern aus tiefstem Herzen. Diese Geste ist in diesen schwierigen Zeiten noch viel größer zu bewerten", sagte Vassilis Thodas, der Bürgermeister Zografous: "Die Brüder zeigen, dass sie ihre Heimatstadt nicht vergessen haben. Wenn dieser Albtraum der Corona-Krise vorbei ist, werden wir Giannis und seine Brüder ehren."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Flick, mehr als nur ein Trainer
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Nagelsmann fordert Verstärkungen
  • US-Sport
    3
    US-Sport
    Mayweather bezahlt Floyd-Bestattung
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Popovich attackiert "Zerstörer" Trump
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Coutinho "hat Willen, zu bleiben"

Die Masken sollen schnellstmöglich dem Pflegepersonal und sonstigen Bedürftigen zur Verfügung gestellt werden