Die beiden Jazz-Stars Donovan Mitchell und Rudy Gobert sind wieder gesund
Die beiden Jazz-Stars Donovan Mitchell und Rudy Gobert sind wieder gesund © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Rudy Gobert und Donovan Mitchell sind genesen vom Coronavirus. Die NBA-Stars von den Utah Jazz sollen aber weiterhin mehr oder weniger zu Hause bleiben.

Anzeige

Aufatmen bei den Utah Jazz:

Die beiden mit dem Coronavirus infizierten Stars Rudy Gobert und Donovan Mitchell sind wieder gesund, wie der NBA-Klub am Freitag bekannt gab.

Anzeige

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Auch alle anderen Spieler sowie die Belegschaft seien vom Gesundheitsamt des Staates Utah für genesen erklärt worden und würden für andere Menschen nicht länger eine Gefahr darstellen.

Angaben des Klubs zufolge wird sich die Mannschaft aber weiterhin größtenteils zu Hause aufhalten, Ausgang ist auf essenzielle Dinge beschränkt.

Auch Durant infiziert

Zur Erinnerung: Mitauslöser für die Erkrankung in Jazz-Reihen war Gobert – ausgerechnet der französische Center hatte sich kurz zuvor noch über den Umgang mit der Krise lustig gemacht und war so zum Buhmann geworden.

Immerhin: Nach seiner Diagnose gab sich Gobert geläutert und spendete mehr als 500.000 Dollar für wohltätige Zwecke.

Neben Gobert und Mitchell zählten in der NBA auch Christian Wood von den Detroit Pistons, Marcus Smart von den Boston Celtics und Kevin Durant von den Brooklyn Nets zu den Spielern, die mit dem Coronavirus infiziert waren.

Die beste Basketball-Liga der Welt befindet sich seit gut zwei Wochen in der Corona-Zwangspause.