Dirk Nowitzki feierte mit den Dallas Mavericks 2011 den Titelgewinn
Dirk Nowitzki feierte mit den Dallas Mavericks 2011 den Titelgewinn © Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten

Ismaning - Der "NBA Classic Games"-Marathon startet mit Dirk Nowitzkis Heldenreise auf dem Weg zum Titel 2011. Auch LeBron James, Steph Curry und Kobe Bryant sind zu sehen.

Anzeige

Dieser Sonntag auf SPORT1+ ist für NBA-Fans heilig: Während die aktuelle Saison in der besten Basketball-Liga der Welt aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen ist, bietet der Pay-TV-Sender am Sonntag über 18 Stunden am Stück Highlights aus der jüngeren NBA-Geschichte.

NBA Classic Games und vieles mehr! Jetzt hier SPORT1+ | ANZEIGE

Anzeige

Die "NBA Classic Games" umfassen unvergessliche Playoff-Spiele und legendäre Auftritte von Stars wie Dirk Nowitzki, Kobe Bryant, LeBron James, Stephen Curry, Klay Thompson, Kevin Durant und James Harden.

Der "NBA Classic Games"-Marathon startet mit Dirk Nowitzkis Heldenreise auf dem Weg zum NBA Champion 2011: Ab 07:15 Uhr zeigt SPORT1+ Highlights ausgewählter Spiele der Mavs aus der ersten Playoff-Runde gegen die Portland Trail Blazers, der Western Conference Semifinals gegen die Los Angeles Lakers, der Western Conference Finals gegen Oklahoma City Thunder und der Finalserie gegen die Miami Heat mit ihren "Big Three" LeBron James, Dwyane Wade und Chris Bosh.

Freuen können sich Basketball-Fans zudem auf Kobe Bryants Comeback 2013 gegen die Toronto Raptors nach seinem Achillessehnenriss, die Finalserien 2012 und 2013 mit dem Meister-Double der Miami Heat gegen Oklahoma City und die San Antonio Spurs sowie den Beginn einer der größten Rivalitäten des vergangenen Jahrzehnts – mit den Finals 2015 zwischen den Golden State Warriors und den Cleveland Cavaliers.

In den kommenden Wochen werden die "NBA Classic Games" auf SPORT1+ auch regelmäßig wiederholt.

Meistgelesene Artikel

Für Nowitzki und Mavs geht Traum in Erfüllung

2011 war es endlich soweit: Nach 13 Jahren harter Arbeit in der NBA belohnte sich der deutsche NBA-Superstar Dirk Nowitzki mit seinem ersten Meistertitel für die Dallas Mavericks.

Nowitzki spielte während der Playoffs groß auf, erzielte unter anderem im ersten Spiel der Conference Finals gegen Oklahoma City Thunder 48 Punkte - und verwandelte dabei alle seine 24 Freiwürfe. Während der Finalserie gegen die favorisierten Miami Heat mit James, Wade und Bosh konnten ihn weder ein Sehnenriss im linken Mittelfinger noch eine fiebrige Erkältung stoppen. 

SPORT1+ lässt die Highlights der Mavs-Meistersaison noch einmal aufleben und zeigt am Sonntag Spiel 4 der Western Conference Semifinals gegen Titelverteidiger Los Angeles Lakers um Kobe Bryant (08:00 Uhr), die Spiele 1 und 4 der Conference Finals gegen OKC (08:45 Uhr und 09:30 Uhr) sowie ab 10:15 Uhr die Partien 3 bis 6 der Finalserie gegen die Heat.

Denkwürdige Momente mit Bryant, Curry, und Co.

Neben Highlights aus den Playoffs widmet sich SPORT1+ in den NBA Classic Games auch einzelnen Basketballstars wie Lakers-Legende Kobe Bryant, Warriors-Superstar Stephen Curry und seinem "Splash Brother" Klay Thompson.

Am Sonntag ab 15:40 Uhr steht das Comeback-Spiel von Kobe Bryant nach einem Achillessehnenriss im Jahr 2013 auf dem Programm. Der damals 35-jährige Bryant, der im Januar dieses Jahres bei einem tragischen Hubschrauberunglück ums Leben kam, kehrte im Spiel gegen die Toronto Raptors vor seinem Heimpublikum im Staples Center zurück.

Der zweimalige MVP Stephen Curry hat in seiner bisherigen Karriere bereits zahlreiche denkwürdige Leistungen abgeliefert: SPORT1+ zeigt nun nochmals zwei Spiele, in denen Curry über 50 Punkte warf und dabei seine beeindruckenden Qualitäten von der Dreierlinie zeigte – 2013 gegen die New York Knicks (14:50 Uhr) und 2015 gegen Dirk Nowitzkis Mavericks (21:10 Uhr).

Eine historische Nacht erlebte 2015 Klay Thompson gegen die Sacramento Kings. Der Shooting Guard der Golden State Warriors stellte mit unglaublichen 37 Punkten in einem Viertel einen neuen NBA-Rekord auf – zu sehen ab 19:40 Uhr.

Erster Titelgewinn von LeBron James mit Miami 

Auch die Leistungen von LeBron James werden am Sonntag gewürdigt: SPORT1+ zeigt sowohl den ersten Titelgewinn des dreimaligen NBA-Champions mit den Miami Heat im Jahr 2012 als auch den zweiten nach einer hitzigen Finalserie gegen die San Antonio Spurs 2013.

Während James und Miami mit den Oklahoma City Thunder in der Finalserie 2012 kurzen Prozess machten und mit 4:1 triumphierten, standen sie ein Jahr später gegen die Spurs kurz vor der Final-Niederlage. Nach fünf Spielen führte San Antonio bereits mit 3:2 und sah auch in Spiel 6 wenige Sekunden vor Schluss wie der sichere Sieger aus – doch dann kam der legendäre Dreier von Ray Allen.

Am Sonntag zu sehen sind Spiel 5 der Finalserie gegen OKC (13:15 Uhr) sowie Spiel 6 (16:30 Uhr) und Spiel 7 (18:05 Uhr) der Finals gegen die Spurs.

Warriors vs. Cavs - der Beginn einer großen Rivalität

In den vergangenen fünf Jahren krönten sich die Golden State Warriors dreimal zum NBA-Champion und wurden dank ihrer Starpower zum "Superteam" der stärksten Basketball-Liga der Welt.

SPORT1+ blickt in der Nacht auf Montag ab 0:30 Uhr auf Spiel 6 der NBA Finals 2015 zurück: Die Warriors entschieden die Finalserie gegen den späteren Dauerrivalen Cleveland Cavaliers um LeBron James mit 4:2 für sich – und holten den Titel nach 40 Jahren erstmals wieder nach Kalifornien in die Bay Area.