Lesedauer: 2 Minuten

Stephen Curry ist nach seinem Handbruch in Kürze wieder einsatzfähig und hat bereits ein konkretes Datum im Kopf. Dabei würde er auch auf zwei Deutsche treffen.

Anzeige

Basketball-Superstar Stephen Curry gibt sich optimistisch in einer Woche sein Comeback nach monatelanger Verletzungspause zu feiern. "Es war schon immer der 1. März", sagte der 31-Jährige laut ESPN, als er nach einem konkreten Datum seiner Rückkehr gefragt wurde.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Bei seinem Comeback würde er mit den Golden State Warriors auf die Washington Wizards um die deutschen Nationalspieler Isaac Bonga und Moritz Wagner treffen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Auch Gnabry mit Coronavirus infiziert
  • Int. Fusball
    2
    Int. Fusball
    Götze lockt Schürrle zu PSV
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Flick: "Wir unterstützen Davies"
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    Cousins' Absturz sorgt für Dilemma
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Kommt die European Premier League?

Curry hatte sich Anfang November bei einem Zusammenprall mit Aron Baynes von den Phoenix Suns eine Fraktur in der linken Hand zugezogen und sich daraufhin einer Operation unterziehen müssen. In Abwesenheit des zweimaligen MVP haben die Warriors längst alle Playoff-Chancen eingebüßt. Der Meister von 2015, 2017 und 2018 ist mit nur zwölf Siegen aus 56 Spielen schlechtestes Team der Liga.