Malik Monk ist wegen Verstoßes gegen das Anti-Drogen Programm der NBA gesperrt worden
Malik Monk ist wegen Verstoßes gegen das Anti-Drogen Programm der NBA gesperrt worden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Charlotte-Hornets-Guard Malik Monk ist bis auf weiteres von der NBA gesperrt worden. Der 22-Jährige verstößt gegen das Anti-Doping Programm der Liga.

Anzeige

Malik Monk, Guard der Charlotte Hornets in der NBA, wird wegen Verstoßes gegen das Anti-Drogen Programm der NBA bis auf weiteres gesperrt.

Die Liga gab die Sperre am Mittwoch bekannt, offenbarte allerdings keine weiteren Details. Wie lange die Sperre laufen wird, ist noch unklar. Gegen die New York Knicks war der 22-Jährige schon nicht mehr spielberechtigt.

Anzeige

Borrego: "Geben ihm unsere volle Unterstützung"

Auch wenn der Ausfall des Guards schmerzen wird, zeigte Hornets-Trainer James Borrego in gewisser Weise Verständnis und nimmt seinen Spieler in Schutz. "Es ist eine Situation, in der wir alle mit unterschiedlichen Dingen im Leben konfrontiert sind. Es kommt nun darauf an wie er antwortet. Ich glaube, Malik zu kennen, dass er richtig reagieren wird, und er hat meine volle Unterstützung, er hat die volle Unterstützung unserer Organisation."

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Borrego, 2017 von Charlotte an Position elf gedraftet, konnte sich bislang noch nicht entscheiden durchsetzen, spielt allerdings in dieser Saison und speziell in den vergangenen Wochen groß auf.

In der aktuellen Spielzeit kommt der Guard im Schnitt auf 21,3 Minuten Spielzeit und 10,3 Punkten pro Spiel bei einer Trefferquote von 43,4 Prozent aus dem Feld und 28,4 Prozent von der Dreierlinie.