Lesedauer: 2 Minuten

Die Los Angeles Lakers haben mit den San Antonio Spurs keine Probleme, LeBron James macht einmal mehr den Unterschied aus. Zion Williamson kassiert eine Niederlage.

Anzeige

Die Los Angeles Lakers marschieren auch nach dem Tod von Basketball-Legende und Lakers-Ikone Kobe Bryant weiter durch die NBA.

Beim 129:102 gegen die San Antonio Sours baute das Team seine Führung in der Western Conference auf Stadtrivale Clippers auf zwei Siege aus.

Anzeige

Bei den Spurs konnte lediglich Demar DeRozan mit 28 Punkten eine ansprechende Leistung aufweisen.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Im zweiten Viertel bauten die Lakers ihre Führung von 21:19 auf 39:29 aus und gaben diese bis zum Ende nicht mehr ab. Das letzte Viertel ging dabei mit 42:28 an den Meisterkandidaten, dabei traf James fünf Dreier in nur drei Minuten.

Giannis' Bucks toppen Zion und Pelicans

Übertroffen wurde James noch von James Harden, der beim 125:110-Sieg der Houston Rockets gegen die Charlotte Hornets 40 Punkte erzielte. Der deutsche Nationalspieler Isaiah Hartenstein steuerte zwei Punkte zum Sieg bei.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Europa League
    1
    Fussball / Europa League
    Götze trifft für Eindhoven erneut
  • Fussball / UEFA Europa League
    2
    Fussball / UEFA Europa League
    Leverkusen startet mit Kantersieg
  • Transfermarkt
    3
    Transfermarkt
    Choupo-Moting strebt Rückkehr an
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Nächster Coronafall beim FC Bayern?
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Ein Gladbacher verzaubert weltweit

Im Duell des aktuellen und des kommenden NBA-Megastars musste Rookie Zion Williamson derweil eine Pleite hinnehmen.

Mit den New Orleans Pelicans unterlag er den Milwaukee Bucks mit 108:120. Die Bucks verteidigten das gesamte Spiel über aggressiv gegen das "Wunderkind", das am Ende auf 20 Punkte kam. Milwaukees Giannis Antetokounmpo war mit 34 Punkten und 17 Rebounds der überragende Akteur auf dem Feld, für die Pelicans war Brandon Ingram (32 Punkte) der Topscorer.

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE