Lesedauer: 2 Minuten

Im Topspiel feiern die Houston Rockets einen Sieg gegen die Los Angeles Lakers. Die Entscheidung zugunsten der Texaner fällt erst in den Schlussminuten.

Anzeige

Die Houston Rockets haben dank eines glänzend aufgelegten Russell Westbrook das Top-Spiel der Western Conference für sich entschieden. (Tabelle der NBA)

Der Point Guard der Rockets steuerte beim 121:111-Krimi gegen die Los Angeles Lakers 41 Punkte, acht Rebounds und fünf Assists bei. Einen gebrauchte Tag erwischte hingegen James Harden. "The Beard" traf lediglich drei seiner zehn Versuche aus dem Feld, von Downtown wollte ihm gar nur ein Treffer bei sechs Versuchen gelingen. So standen für ihn am Ende lediglich 14 Punkte in 35 Minuten zu Buche.

Anzeige

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Dabei erlebten die Zuschauer im Staples Center von L.A. ein von Anfang an ausgeglichenes und hochdramatisches Spiel, in dem sich keine Mannschaft absetzen konnte. So prangte zur Halbzeit beim Stand von 63:63 ein Unentschieden von der Anzeigetafel, nach drei gespielten Vierteln lagen die Rockets mit gerade einmal vier Punkte in Führung.

Rockets entscheiden Partie in den Schlussminuten

Im Schlussabschnitt entwickelte sich dann ein Duell auf Messers Schneide. Acht Minuten vor dem Ende lag Houston mit sieben Punkten vorne, ehe die Lakers mit einem 9:0-Lauf innerhalb von eineinhalb Minuten die Führung übernahmen. Doch die Rockets steckten nicht auf und zogen ihrerseits nach einem Ballverlust und zwei verpassten Dreiern von LeBron James wieder mit zehn Punkten davon zogen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Europa League
    1
    Fussball / Europa League
    Götze trifft für Eindhoven erneut
  • Fussball / UEFA Europa League
    2
    Fussball / UEFA Europa League
    Leverkusen startet mit Kantersieg
  • Transfermarkt
    3
    Transfermarkt
    Choupo-Moting strebt Rückkehr an
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Nächster Coronafall beim FC Bayern?
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Ein Gladbacher verzaubert weltweit

Überhaupt zeigte James aus der Distanz ungewöhnlich viele Schwächen und versenkte lediglich einen Wurf aus der Distanz. Dafür setzte es seine Mitspieler immer wieder gekonnt in Szene und verpasste mit 18 Punkten, 15 Assists und neun Rebounds nur knapp ein Triple-Double. Bester Werfer der Lakers war Anthony Davis mit 32 Zählern.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Isaiah Hartenstein kam bei den Rockets diesmal hingen nicht zum Einsatz, dafür gab Robert Covington mit 14 Punktem, acht Rebounds und vier Assists ein starkes Debüt. Der 29-Jährige war erst am Mittwoch von den Minnesota Timberwolves nach Houston gewechselt. (Spielplan der NBA)

Trotz der Niederlage bleiben die Lakers mit 38 Siegen weiterhin an der Spitze im Westen. Die Rockets liegen auf Platz vier ebenfalls weiterhin voll auf Playoff-Kurs.