Lesedauer: 2 Minuten

Die Dallas Mavericks finden in der NBA in die Erfolgsspur zurück, obwohl Kristaps Porzingis und Luka Doncic nicht zum Einsatz kommen. Gegen Charlotte glänzt ein anderer.

Anzeige

Die Dallas Mavericks haben auch ohne ihre Stars Luka Doncic und Kristaps Porzingis in der NBA einen wichtigen Sieg im Rennen um die Playoff-Plätze eingefahren. Bei den Charlotte Hornets setzte sich das Team um Nationalspieler Maxi Kleber 116:100 durch und feierte nach zwei Niederlagen in Serie wieder einen Erfolg. 

Bester Werfer der Texaner war Seth Curry mit 26 Zählern, Kleber kam auf sieben Punkte und fünf Rebounds. Noch am Samstag hatte Dallas eine bittere Niederlage bei den Washington Wizards (118:119) kassiert. "Wir hatten ein bissen zusätzliche Motivation, nachdem wir gestern das Ding so vergeigt haben, wie wir es getan haben", sagte Curry. (Spielplan der NBA

Anzeige

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Doncic verpasste aufgrund einer Sprunggelenksverletzung bereits das sechste Spiel. Dallas holte ohne Doncic drei Siege und kassierte drei Niederlagen. In Charlotte entschied sich Trainer Rick Carlisle zudem, Porzingis eine Pause zu gönnen. Dallas liegt mit 32:21 Siegen im Westen auf dem siebten Rang.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Curry glänzt in seiner Heimatstadt

Der jüngere Bruder von Meisterspieler Stephen Curry glänzte in seiner Heimatstadt und traf die ersten zehn Würfe aus dem Feld - sechs davon waren Dreier. "Das hat sich gut angefühlt. Ich habe öfter gesehen, wie Steph hier rein kam und großartige Shows gezeigt hat. Ich bin sicher, er wird mir eine Nachricht schreiben oder irgendetwas witziges sagen."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns vier heiße Startelf-Duelle
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Wo Gladbach besser ist als Real
  • Basketball / BBL
    3
    Basketball / BBL
    Covid-Zoff: "Zweiklassengesellschaft"
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Kovac mit seinem Latein am Ende?
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton der Beste aller Zeiten?

Currys Mutter Sonya war unter den Zuschauern, Vater Dell arbeitet für die Hornets und befand sich ebenfalls im Spectrum Centre. Seth Curry kam erst zum zweiten Mal in Charlotte zum Einsatz. Wegen Verletzungen hatte der 29-Jährige bislang nur einen Einsatz im Dreier-Contest beim All-Star Game 2019, gegen seinen Bruder und andere Dreier-Spezialisten setzte es aber das Aus in Runde eins. (Tabelle der NBA)

Die Mavs hatten gegen Charlotte keine Probleme und bauten nach dem 2:2 ihre Führung mit 14 Punkten in Folge schnell aus. Zu Beginn des zweiten Viertels stand es bereits 36:12, die Partie war früh entschieden.