Lesedauer: 3 Minuten

Kawhi Leonard führt die Clippers mit dem ersten Triple-Double in seiner Karriere zum Sieg gegen die Heat. Obendrein egalisiert er noch zwei Franchise-Rekorde.

Anzeige

Kawhi Leonard hat die Los Angeles Clippers mit seinem ersten Triple-Double in der NBA zurück in die Erfolgsspur gebracht.

Zwei Tage nach der peinlichen Niederlage gegen die Atlanta Hawks führte der der letztjährige Finals-MVP sein Team, nach zwischenzeitlichem 15-Punkte-Rückstand, mit 33 Punkten, zehn Rebounds und zehn Assists zum 122:117-Sieg gegen die in der Eastern Conference auf dem zweiten Platz liegenden Miami Heat.

Anzeige

"Es ist einfach eine große Ehre. Aber ich bin noch glücklicher mit dem Sieg. Ich fühle mich einfach gut, dass wir heute Abend hierhergekommen sind und einen Sieg errungen haben", sagte der 28-Jährige im Anschluss. (Tabelle der NBA)

Mitspieler und Trainer zeigen sich verwundert

Die Tatsache, dass Leonard in seiner inzwischen neunten Saison in der NBA noch nie ein Triple-Double gelungen war, war für Mitspieler und Trainer Doc Rivers gleichermaßen überwältigend. "Eigentlich dachte ich, er hätte bereits eins. Ja, das ist cool", meinte der Headcoach der Clippers.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der Mann des Abends selbst erklärte, er sei sich erst Ende des dritten Viertels seiner historischen Leistung bewusst geworden, auch wenn diese aufgrund eines aberkannten Rebounds schlussendlich erst im Schlussviertel endgültig perfekt war.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

"Ich glaube, als ich ins Vierte ging, sagte Lue zu mir: 'Herzlichen Glückwunsch'. Und ich wusste nicht, wovon er sprach, und er sagte, ich hätte mein erstes Triple-Double gemacht", erzählte Leonard, wie ihm Assistenztrainer Lue Tyronn zu seiner Leistung gratulierte. (Spielplan der NBA)

Leonard egalisiert zwei Franchise-Rekorde der Clippers

Durch sein 33 Punkte zog Leonard obendrein auch mit Rekordhalter Blake Griffin für das Tripe-Double mit den meisten Zählern in der Franchise-Geschichte gleich, zudem ist er nun gemeinsam mit World B. Free und Bob McAdoo einer von nur drei Spielern, dem in sieben aufeinanderfolgenden Spielen mindestens 30 Punkte für die Clippers gelangen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern-Transfers? Das sagt Kahn
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Reif: Liga ohne Bayern ist Zukunft
  • Fusball / Bundesliga
    3
    Fusball / Bundesliga
    Gladbach-Pechvogel feiert Debüt
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    NFL ändert die "Belichick-Regel"
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Sancho knackt Rekord um Rekord

"Das ist verrückt, Mann. Ich freue mich für ihn. Ich bin glücklich, dass ich ein Teil davon sein durfte. Glücklich, dass er mir den Ball ein paar Mal zugespielt hat und ich die Assists für ihn geholt habe. Das ist cool, denke ich. Das ist für mich immer noch verrückt, ein Spieler, der so gut ist wie er. Offensichtlich muss er einige Male nahe dran gewesen sein. Er tut so viel für unser Team, er ist großartig", geriet Mitspieler Landry Shamet ins Schwärmen.

Auf die Frage, was er denn nun mit dem Spielball machen würde sagte Leonard, dass er ihn vielleicht - anders als die meisten Spieler - benutzen werde. "Ich nehme ihn mit nach Hause. Ich weiß es nicht. Vielleicht werfe ich mit ihm."