Lesedauer: 3 Minuten

Die Dallas Mavericks kassieren eine bittere Heimniederlage. Die Mavs verschlafen die erste Hälfte völlig. Luka Doncic knackt eine Marke von Michael Jordan.

Anzeige

Luka Doncic von den Dallas Mavericks hat es tatsächlich geschafft und einen neuen Rekord seit der Fusion der NBA und ABA aufgestellt.

Mit 27 Punkten, acht Rebounds und sieben Assists gelang dem Slowenen bei der 106:110-Pleite gegen die Sacramento Kings zum 19. Mal in Folge ein Spiel mit mindestens 20 Punkten, fünf Rebounds und fünf Assists.

Anzeige

NBA-Legende Michael Jordan hatte dies 18 Mal in Serie geschafft. Nur Oscar Robertson gelang dies noch häufiger - sein Rekord steht bei 29 Spielen. Allerdings geschah dies noch vor der Fusion der beiden Ligen 1976.

Mavericks verschlafen erste Halbzeit

Für Doncic dürfte das Knacken der Jordan-Marke aber nur ein schwacher Trost gewesen sein, denn die Mavs unterlagen den Kings überraschend vor heimischer Kulisse.

Zuvor hatte Dallas zehn der vergangenen elf Partien gewonnen, doch gegen die Kings verschlief das Team die erste Hälfte völlig. Zeitweise lagen die Mavericks mit 24 Punkten zurück.

DAZN gratis testen und die NBA-Playoffs live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Doch die Mavericks kämpften sich angeführt von Doncic und Tim Hardaway Jr., der mit 29 Punkten - davon neun Dreier - bester Mavs-Scorer war, zurück. Mit der Chance auf den Ausgleich vergab Doncic, der nur zehn von 24 Versuchen aus dem Feld traf, allerdings einen Layup sieben Sekunden vor Schluss.

Nemanja Bjelica sorgte auf der Gegenseite für die Entscheidung. Der Serbe steuerte 30 Punkte, sieben Rebounds und vier Assists bei. Zudem hatte er mit +14 gemeinsam mit Mavs-Veteran J.J. Barea die beste Plus-Minus-Bilanz aller Spieler.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Das sind Flicks Davies-Alternativen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Wieso lässt Favre die T-Frage offen?
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Strammer Gegenwind für Guardiola
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski ein "Irrer wie Ronaldo"
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    DTM-Legende über Vettels-Saison

Doncic diskutiert mit Schiedsrichter

Doncic fiel ansonsten einmal mehr durch ständiges Diskutieren mit den Schiedsrichtern auf, was diesmal zu einem technischen Foul führte. Kurz vor Schluss hatte er aber tatsächlich Pech mit einer Schiedsrichterentscheidung.

Dennoch sagte Doncic nach der Partie: "Ich bin leidenschaftlich. Ich weiß, dass ich oft im Unrecht bin. Menschen haben manchmal Unrecht - und ich muss lernen, mich zu beruhigen und mich auf das nächste Play zu fokussieren."

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Der deutsche Nationalspieler Maxi Kleber hatte einen gebrauchten Tag. Nur einer seiner fünf Versuche fand sein Ziel. Am Ende standen drei Punkte, fünf Rebounds und die schwache Plus-Minus-Bilanz von -17 auf seinem Konto.

Durch die Niederlage fielen die Mavericks wieder hinter die Los Angeles Clippers auf Rang drei der Western Conference zurück. Die Kings feierten den ersten Sieg nach zuvor drei Niederlagen in Serie und bleiben auf Rang zehn im Schlagdistanz zu den Playoff-Rängen.