Lesedauer: 2 Minuten

Mit seinem nächsten Triple-Dpuble führt Luka Doncic die Dallas Mavericks zum Sieg gegen Detroit. Auch seine persönliche Rekord-Serie baut er weiter aus.

Anzeige

Die Dallas Mavericks bleiben dem Spitzenduo Los Angeles Lakers und Los Angeles Clippers in der NBA weiter auf den Fersen. (Tabelle der NBA)

Vier Tage nach der Niederlage gegen die Sacramento Kings rehabilitieren sich die Mavs beim 122:111-Sieg gegen die Detroit Pistons in Mexiko-City erfolgreich und feierten den 17. Sieg in der laufenden Saison.

Anzeige

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Mit seinem achten Triple-Double in der laufenden Saison überragte dabei einmal mehr Luka Doncic vor ausverkauftem Haus in Mexiko-City. Obendrein war es das 20. Spiel in Serie, in dem der Slowenen auf mindesten 20 Punkte, fünf Rebounds und fünf Assists kam. Erst am Montag hatte er den bisherigen Rekord von Michael Jordan (18) in dieser Wertung überboten.

Curry glänzt von der Dreierlinie

Neben Doncic, der von den Fans mit lauten MVP-Rufen gefeierten wurde, überzeugten vor allem Kristaps Porzingis mit 20 Punkten und acht Rebounds sowie Seth Curry. Der Bruder von Warriors-Star Steph Curry zeigte mit 30 Punkten bei sechs von neun Treffern von der Dreierlinie sein bisher bestes Spiel. Insgesamt traf er elf seiner 15 Versuche aus dem Feld.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Das sagt Odriozola zu seiner Zukunft
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB muss bei Alcácer hart bleiben
  • Handball / EM 2020
    3
    Handball / EM 2020
    Handball-EM: DHB-Gegner steht fest
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Kann Odriozola Bayern helfen?
  • Handball / EM 2020
    5
    Handball / EM 2020
    Böhm: Rückraum-Leistung zu wenig

Der Deutsche Maximilian Kleber kam in 18 Minuten auf dem Feld auf fünf Punkte und einen Rebound. (Spielplan der NBA)

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Sein Nationalmannschaftskollege Daniel Theis verzeichnete bei der 109:115-Niederlage seiner Boston Celtics gegen die Philadelphia 76ers 16 Punkte, fünf Rebounds und einen Assist in 24 Minuten. Bei den 76ers war inbesondere Joel Embiid mit einem Double-Double (38 Punkte, 13 Rebounds) von der Celtics-Defense kaum zu stoppen.