Giannis Antetokounmpo kehrte nach zwei Spielen Pause zurück
Giannis Antetokounmpo kehrte nach zwei Spielen Pause zurück © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Milwaukee Bucks marschieren in der NBA und können dabei wieder auf zwei zuletzt verletzte Superstars zurückgreifen. Giannis Antetokounmpo macht eine Kampfansage.

Anzeige

Die Milwaukee Bucks haben mit ihrem 30. Saisonsieg ihre Spitzenposition im Osten zementiert.

In der Nacht auf Dienstag gewannen die Bucks in ihrem 35. Saisonspiel in der NBA souverän mit 123:102 gegen die Chicago Bulls.

Anzeige

MVP Giannis Antetokounmpo kehrte nach zwei Spielen Pause wegen Rückenproblemen zurück und schaffte mit 23 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double, bester Werfer der Partie war Teamkollege Khris Middleton mit 25 Punkten.

"Sportwagen" Bledsoe gibt starkes Comeback

"Wir haben 30 Spiele gewonnen und es ist noch nicht Januar. Das ist cool, aber wir können es besser", sagte der "Greek Freak". "Wir müssen besser werden, weil es das Ziel ist, noch spät in dieser Saison dabei zu sein."

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Die Bucks können im neuen Jahr auch wieder auf Eric Bledsoe zählen, der nach acht Spielen Pause (Beinverletzung) 16 Minuten zum Einsatz kam und dabei 15 Punkte machte.

"Wir sind viel schneller mit ihm. Er ist wie ein Sportwagen. Er ist so schnell und wir müssen ihm folgen. Es ist gut, ihn zurück zu haben", lobte Antetokounmpo.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Wird Alcácer zum BVB-Problemfall?
  • Fußball / Bundesliga
    2
    Fußball / Bundesliga
    Odriozola kurz vor Bayern-Wechsel
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    So plant FC-Boss Heldt mit Podolski
  • Int. Fußball / Premier League
    4
    Int. Fußball / Premier League
    Kein Sieger in wildem London-Derby
  • Handball / EM 2020
    5
    Handball / EM 2020
    Muss Prokop weg? Pro und Contra

Nachdem die Bucks zu Beginn des zweiten Viertels schon mit 13 Punkten in Führung lagen, kamen die Bulls auf und gingen kurz vor der Halbzeit sogar in Führung. Die Drei-Punkte-Führung zur Pause baute Milwaukee kurz darauf mit einem 17:4-Lauf aus, dem Greek Freak gelang dabei nach einem Sprint ein krachender Dunk.

Bonga bei Wizards-Erfolg blass

Vor dem letzten Viertel hatte Chicago 18 Punkte Rückstand und kam nicht mehr zurück.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Einen Sieg feierten derweil die Washington Wizards. Beim 123:105 gegen die Miami Heat kam Isaac Bonga nur auf zwei Punkte, Garrison Mathews und Jordan McRae wurden von der Bank aus mit 28 bzw. 29 Punkten zu den Topscorern.

Moritz Wagner kam dagegen erneut nicht zum Einsatz. Der Deutsche fehlt den Wizards aufgrund einer Knöchelverletzung bereits seit neun Partien.