Luka Doncic könnte bald einen Rekord von Michael Jordan knacken
Luka Doncic könnte bald einen Rekord von Michael Jordan knacken © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Die Dallas Mavericks feiern den vierten Sieg in Folge nach einer Aufholjagd, an der vor allem die Bank der Texaner Anteil hat. Luka Doncic nimmt Jordans Rekord ins Visier.

Anzeige

Vierter Sieg in Folge für die Dallas Mavericks um Luka Doncic!

In der heimischen American Airlines Arena schlugen die Texaner die Minnesota Timberwolves mit 121:114. Dabei blieb Doncic mit 22 Punkten, sieben Rebounds und sechs Assists etwas hinter seinen zuletzt gezeigten Leistungen zurück und war nicht einmal Topscorer. Dennoch hielt er seine Serie von Spielen mit mindestens 20 Punkten, fünf Rebounds und fünf Assists am Leben und hat nach 16 Spielen am Stück mit diesen Zahlen am kommenden Wochenende die Chance den Rekord von Michael Jordan (18 Spiele in Serie) zu knacken.

Anzeige

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Big Man Dwight Powell erzielte mit 24 Zählern einen Saisonbestwert und blieb dabei aus dem Feld bei neun Versuchen ohne Fehlwurf. Kristaps Porzingis, der erstmals in dieser Saison in zwei Spielen binnen zwei Tagen eingesetzt wurde, kam auf 19 Punkte. 

Dallas-Bankspieler leiten Wende ein

Entscheidend für die Mavericks war im Duell mit den Timberwolves aber die starke Leistung der Bankspieler. Während sämtliche Starting-Five-Spieler einen negativen Wert im Plus/Minus-Rating aufweisen, sind die Bankspieler allesamt im Plus. Besonders hervorzuheben sind hier die Werte von Jalen Brunson und Delon Wright mit jeweils +16. Vor allem Brunson (16 Punkte) war maßgeblich beteiligt am starken Schlussviertel mit insgesamt 41 Zählern auf Seiten von Dallas.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bei den Timberwolves waren Karl-Anthony Towns und Andrew Wiggins mit jeweils 26 Zählern die besten Punktesammler. Im dritten Viertel führten die Timberwolves bereits mit elf Zählern, doch Dallas konnte bis zum Beginn des Schlussviertels in den niederen einstelligen Bereich verkürzen. Sieben Minuten vor Ende der Partie brachte Towns Minnesota letztmals in Führung, bevor Dallas mit einem 6:0-Lauf die Entscheidung gelang. 

Meistgelesene Artikel
  • US-Sport / NBA
    1
    US-Sport / NBA
    Mamba out - für immer unvergessen
  • US-SPORT / NBA
    2
    US-SPORT / NBA
    Sportwelt trauert um Kobe Bryant
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Haaland: Ein ganzes Land steht kopf
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Bryant: War Nebel Absturz-Ursache?
  • Int. Fußball
    5
    Int. Fußball
    Liverpool patzt gegen Drittligisten

Durch den Sieg festigen die Dallas Mavericks Rang vier im Westen mit einer Bilanz von 15-6 und haben bereits sechs Spiele Vorsprung auf den ersten Nicht-Playoff-Platz. Die Timberwolves stehen mit einer Bilanz von 10-10 auf Rang sieben im Westen.