San Antonio Spurs' head coach Gregg Popo
San Antonio Spurs' head coach Gregg Popo © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Spurs-Legende Tim Duncan übernimmt in der kommenden NBA-Saison einen Co-Trainer-Job bei seinem ehemaligen Team. Die Pressemitteilung ist kurios.

Anzeige

Das Klubidol Tim Duncan kehrt drei Jahre nach seinem Karriereende als Co-Trainer zu den San Antonio Spurs zurück.

Der 43-Jährige wird einer der Assistenten seines langjährigen Mentors Gregg Popovich. Das gab das Team am Montag (Ortszeit) bekannt.

Anzeige

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

"Es ist das einzig richtige, nachdem ich 19 Jahre loyal als Assistent von Tim Duncan war, dass er nun etwas zurückgibt", erklärte Popovich in der Klubmitteilung. Bemerkenswert: Die Rückkehr von Duncan war nicht einmal Teil der Überschrift der Spurs-Mitteilung. Dort stand der Name von Will Hardy, einem weiteren Co-Trainer von Popovich, der eine größere Rolle im Coaching Staff der Texaner bekommt.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Darum überlebte Grosjean
  • Motorsport / Formel 1
    2
    Motorsport / Formel 1
    Arzt schockiert: Visier geschmolzen
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Diese drei Probleme hat Bayern
  • Fussball
    4
    Fussball
    Senegal trauert um WM-Helden
  • Int. Fussball / Premier League
    5
    Int. Fussball / Premier League
    Horror-Verletzung schockt Wolves

Auch die zahlreichen Erfolge von "The Big Fundamental" wurden in der Mitteilung nicht erwähnt. 

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Mit Duncan hatte der Klub alle seine fünf NBA-Titel geholt (1999, 2003, 2005, 2007, 2014). Duncan stand in seiner 19 Jahre andauernden NBA-Laufbahn nur bei den Spurs unter Vertrag.