Lesedauer: 2 Minuten

LaVar Ball, Vater von NBA-Profi Lonzo Ball, schießt gegen die Los Angeles Lakers nach dem Trade von Anthony Davis. Er spricht vom "schlechtesten Move aller Zeiten."

Anzeige

Während viele NBA-Fans den Trade von Anthony Davis zu den Los Angeles Lakers positiv bewerten werden, ist LaVar Ball anderer Meinung.

Im Gegenzug für Davis sendeten die Lakers unter anderem Balls Sohn Lonzo zu den New Orleans Pelicans, sehr zum Unmut seines Vaters.

Anzeige

LaVar Ball ätzt gegen Lakers

"Ich garantiere: Das wird der schlechteste Move sein, den die Lakers jemals gemacht haben und sie werden nie wieder eine Meisterschaft gewinnen", sagte LaVar bei ESPN

Meistgelesene Artikel
  • Tennis / WTA
    1
    Tennis / WTA
    Sexismus-Eklat um Görges
  • Fussball / Europa League
    2
    Fussball / Europa League
    UEFA-Strafe: Eintracht ohne Fans
  • Int. Fussball / Serie A
    3
    Int. Fussball / Serie A
    Ribéry irritiert von FIFA-Ebenbild
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Rangnick spricht über ManUnited
  • Fussball
    5
    Fussball
    Dorfklubs werden zum Pulverfass

Der frühere Basketballer ergänzte: "Sie werden es bereuen. Ich werde Spaß haben, weil ich euch allen gesagt habe, es kommt zum Crash. Jetzt sind die Lakers am Ende, aber zumindest hat mein Sohn das Boot verlassen, bevor es explodiert. Ich habe ihnen eine Chance gegeben. Ich sagte, wenn du drei Ball-Brüder holst, kannst du das überleben. Man hat Lonzo gehen lassen, oh, es wird ein kalter Tag in der Hölle. Vertraut und glaubt das."

Neben Lonzo Ball wurden auch Brandon Ingram und Josh Hart zu den Pelicans getradet. 

Kritik an Ex-Lakers-Coach

Im Rückblick bewertete LaVar auch Lonzos Zeit bei den Lakers nach dem großen Hype um ihn zu Beginn. "Ich weiß, was falsch lief. Das Coaching war der Anfang. Als ich sah, dass Luke Walton ihm nicht mehr vertraut und ihn nach fünf oder sechs Minuten wieder rausnimmt. Und auch im vierten Viertel nicht auf ihn setzt. Er hat niemals zuvor so wenig gespielt", erhebt der Vater Vorwürfe in Richtung von Ex-Lakers-Coach Luke Walton. 

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Bei den Pelicans werde er dem mutmaßlichen Nummer-Eins-Pick Zion Williamson helfen können. "Er wird ihn so viel besser machen als jeder erwartet. Lonzo wird ihm das Feintuning verpassen."

Bei den Lakers fällt sein Fazit eindeutig aus. Sie seien "bekannt dafür, großartige Spieler loszuwerden." Diese seien bei ihrem neuen Team "viel besser."