Cleveland Cavaliers v Boston Celtics
Cleveland Cavaliers v Boston Celtics © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Los Angeles Lakers müssen weiter nach einem neuen Trainer suchen. Mit einem ehemaligen Coach von LeBron können sie sich nicht einigen.

Anzeige

Auf der Suche nach einem neuen Trainer haben die Los Angeles Lakers eine Abfuhr kassiert.

Nach übereinstimmenden Medienberichten hat Tyronn Lue die Gespräche mit den Kaliforniern abgebrochen. Demnach sollen ihm die Lakers einen Dreijahresvertrag mit einem Gesamtgehalt von 18 Millionen Dollar angeboten haben, doch der frühere Coach der Cleveland Cavaliers soll auf einen Fünfjahresvertrag mit Meisterprämie gepocht und daher die Gespräche abgebrochen haben.

Anzeige

Lue arbeitet mit Lakers-Superstar LeBron James bei den Cavs zusammen. Das Duo holte 2016 gemeinsam den NBA-Titel. Der Coach gilt als treuer Unterstützer von LeBron und gewann auch mit den Lakers als Spieler bereits Meisterschaften.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Nach den geplatzten Verhandlungen mit Lue gelten Jason Kidd und Juwan Howard noch als Kandidaten für den Job auf der Lakers-Bank. Zuvor hatte die Franchise Luke Walton entlassen, nachdem dieser die Playoffs verpasst hatte.