LeBron James hatte gegen die Toronto Raptors nichts zu feiern
LeBron James hatte gegen die Toronto Raptors nichts zu feiern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Los Angeles Lakers drohen sich aus dem Playoff-Rennen zu verabschieden. Bei den Toronto Raptors enttäuschen LeBron James und Co. erneut.

Anzeige

LeBron James und die Los Angeles Lakers haben den nächsten Rückschlag im Kampf um die NBA-Playoffs erlitten.

Die Lakers unterlagen trotz 29 Punkten des Superstars den Toronto Raptors mit 98:111 und haben damit bereits acht Siege Rückstand auf den letzten Playoff-Platz, den Rivale LA Clippers inne hat. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)

Anzeige

James, der aller Wahrscheinlichkeit nach erstmals seit 2005 die Playoffs verpassen wird, kam erneut nicht über die volle Spielzeit zum Einsatz. Insgesamt stand er 32 Minuten auf dem Court - in keiner der vergangenen vier Partien waren es mehr als 33.

Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGE

"Es ist eine Herausforderung für die Psyche, weil ich es gewohnt bin, auf dem Platz zu stehen - vor allem, wenn ich fit bin", erklärte James. "In diese Richtung will das Team für die restliche Saison gehen, nachdem wir keinen Erfolg mehr mit dem Ball haben."

Meistgelesene Artikel
  • NBA: Dirk Nowitzki hat Liga verändert und ist Vorbild für viele Spieler
    1
    US-Sport / NBA
    Wie Nowitzki die NBA veränderte
  • Joachim Löw ist seit 2006 Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft
    2
    Fussball / DFB-Team
    Das ist Löws Plan für den Neuanfang
  • Alfred Schreuder wird neuer Trainer der TSG Hoffenheim
    3
    Fussball / Bundesliga
    TSG findet Nagelsmann-Nachfolger
  • Alphonso Davies erzielt gegen Mainz seinen ersten Treffer
    4
    Fußball / Bundesliga
    Diese Stärken zeichnen Davies aus
  • Sadio Mane bei der Ballannahme gegen den FC Fulham
    5
    Transfermarkt
    Sprengt Zidane Liverpools Star-Trio?

Lakers enttäuschen aus der Distanz

Die Lakers trafen gegen Toronto erneut nur sieben von 31 Drei-Punkte-Versuchen, vor allem Kyle Kuzma (3 von 11 Versuchen, 7 Punkte) enttäuschte auf ganzer Linie. Moritz Wagner blieb in acht Minuten punktlos, Isaac Bonga kam nicht zum Einsatz.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Bei den Raptors zeigte Kawhi Leonard mit 25 Punkten eine starke Leistung, Norman Powell brachte weitere 20 Punkte ein. Das bereits für die Playoffs qualifizierte Toronto festigte damit Platz zwei in der Eastern Conference. (SERVICE: NBA-Tabelle)

Die Boston Celtics feierten einen 126:120-Heimsieg gegen die Sacramento Kings, der erkrankte Daniel Theis stand nicht im Aufgebot der Celtics. Kyrie Irving gelang ein Triple-Double (31 Punkte, 12 Assists, 10 Rebounds).

Oklahoma City musste derweil eine Niederlage hinnehmen. Das Team von Dennis Schröder (7 Punkte) unterlag den Indiana Pacers mit 106:108, Wesley Matthews sorgte 1,8 Sekunden vor Schluss für die entscheidenden Punkte.