Dennis Schröder (r.) brillierte gegen die Heat vor allem im zweiten Viertel
Dennis Schröder (r.) brillierte gegen die Heat vor allem im zweiten Viertel © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Den Oklahoma City Thunder gelingt gegen die Miami Heat ein souveräner Sieg. Im zweiten Viertel überzeugt Dennis Schröder mit einer Monster-Performance.

Anzeige

Was für ein Auftritt von Dennis Schröder!

Der Deutsche überzeugte beim 118:102-Sieg der Oklahoma City Thunder gegen die Miami Heat mit bärenstarken zwölf Minuten. Im zweiten Viertel lieferte der Point Guard sage und schreibe 24 Punkte ab. In dieser Zeit verwandelte der 25-Jährige alle seine Würfe. Am Ende des Viertels stand eine Wurfquote von 9/9.

Anzeige

Schröder trug mit seiner Performance entscheidend zur 19-Punkte-Führung der Thunder zur Pause bei. 

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Trikots kaufen - hier geht es zum Shop

Schröder mit guter Wurfquote

In der restlichen Zeit, Schröder stand insgesamt 29 Minuten auf dem Parkett, brachte er es auf insgesamt 28 Punkte und zwei Rebounds. Elf seiner 13 Würfe aus dem Feld fanden ihren Weg in den Korb. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Bereits vor drei Tagen hatte der Guard mit einem herausragenden Schlussabschnitt OKC zum Sieg bei den Orlando Magic verholfen.

Gegen die Heat war der Deutsche aber nicht der einzige überragende OKC-Akteur. Paul George durfte insgesamt ganze 43 Zähler auf dem Scoreboard notieren und bekam für seine Punkteausbeute Lob vom Head Coach der Heat, Erik Spoelstra. 

"Paul George hat heute überragend performt. Wir haben jede Art von Deckung gegen ihn versucht, die wir in unserem Playbook haben. Das war eine der sehenswertesten Vorstellungen, die ich in dieser Saison gesehen habe." (SERVICE: Die NBA im SPORT1-Datencenter)

Der Forward verwandelte insgesamt zehn Dreier und stellte damit nicht nur einen persönlichen, sondern auch einen neuen Franchise-Rekord auf. 

Westbrook notiert Triple-Double

Auch Superstar Russell Westbrook überzeugte mit guten Stats. Ihm gelangen zwar nur 14 Punkte - zwölf Rebounds und 14 Assists bedeuteten dennoch ein Triple-Double.

Bei den Heat war der von der Bank kommende Kelly Olynyk mit 21 Zählern bester Werfer. 

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben

Nach der Partie zeigte sich OKC-Coach Billy Donovan zufrieden mit der Performance seines Teams. "Wir können aus diesem Spiel einige wirklich positive Dinge mitnehmen", so der 53-Jährige.

Mit dem siebten Sieg in Serie liegt Oklahoma in der Western Conference mit einer Bilanz von 33:18 auf Rang drei, die Heat rangieren mit 24 Siegen und 26 Niederlagen im Osten auf Platz acht.

Meistgelesene Artikel
  • Joachim Löw gibt Marco Reus Anweisungen
    1
    Fußball / EM-Qualifikation
    Löw: BVB interessiert da nicht
  • Lucas Hernandez (l.) steht offenbar vor einem Wechsel zum FC Bayern
    2
    Fußball / Transfermarkt
    Transferticker: FCB-Deal mit Hernandez fix?
  • Serge Gnabry (M.) und Leroy Sane (r.) harmonierten gegen die Niederlande auffällig gut
    3
    Fussball / DFB-Team
    Bestes Duo seit Poldi und Schweini?
  • Österreich blamiert sich gegen Israel
    4
    Fussball / EM-Qualifikation
    In Österreich geht die Angst um
  • Nikki (l.) und Brie Bella standen zuletzt nur noch unregelmäßig im WWE-Ring
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Bella Twins lassen WWE hinter sich