NBA: James Harden und Houston Rockets patzen bei Timberwolves
James Harden hat als Markenzeichen seinen Bart © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - James Harden wird beim Sieg der Houston Rockets über die Sacramento Kings am Bart gefoult. Der Superstar beruhigt sich erst, als er selbst bestraft wird.

Anzeige

NBA-Superstar James Harden ist neben seiner spielerischen Klasse vor allem für seinen Bart bekannt, nicht umsonst lautet sein Spitzname "The Beard".

Beim 127:101-Sieg seiner Houston Rockets bei den Sacramento Kings stand dann zwischenzeitlich auch Hardens Bart im Mittelpunkt. Mitte des vierten Viertels wurde der Rockets-Star von Sacramentos Guard Frank Mason III gefoult. Bei seiner Bewegung erwischte Mason auch ein Stück von Hardens Bart.

Anzeige

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben

Davon war der Rockets-Star alles andere als begeistert und warf sofort den Ball in Richtung seines Kontrahenten und lieferte sich einen verbalen Disput. Auch als mehrere Teamkollegen und die Referees dazwischen gingen, war Harden immer noch sichtlich aufgebracht. Erst als er ein technisches Foul kassierte, beruhigte sich der Rockets-Star.

Meistgelesene Artikel
  • Bayerns Nationalspieler sind in München zurück im Training
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern: Breite Brust und neue Sorgen
  • Lucas Hernandez (l.) steht offenbar vor einem Wechsel zum FC Bayern
    2
    Fußball / Transfermarkt
    Transferticker: FCB-Deal mit Hernandez fix?
  • Schalkes Trainer Huub Stevens (M.) beschäftigen unter anderem Nabl Bentaleb (l.) und Sebastian Rudy
    3
    Fussball / Bundesliga
    Brennpunkte der Liga: FC Schalke 04
  • Auch Torschütze Raheem Sterling wurde von Fans rassistisch beleidigt
    4
    Int. Fußball / EM-Quali
    Rassismus-Eklat: "Es regnete Hass"
  • Philipp Grubauer glänzt für die Colorado Avalanche derzeit mit zahlreichen starken Paraden
    5
    US-Sport / NHL
    Deutscher Albtraum der NHL-Stars

Harden mit Dreier-Show

Auf sportlicher Ebene überzeugte Harden erneut und kam am Ende der Partie auf 36 Zähler, darunter waren auch acht Dreier. Es war der dritte Sieg in Folge für den MVP-Kandidaten und die Rockets. Unterstützung bekam "The Beard" von Gerald Green mit 25 Zählern und Eric Gordon mit 20 Punkten. 

Bei den Kings, die sich per Trade mit Harrison Barnes von den Dallas Mavericks verstärken, war Buddy Hield mit 20 Punkten der Topscorer. Marvin Bagley III gelangen zehn Punkte und zehn Rebounds. 

Sacramento schaffte es fast während der gesamten Partie Harden von der Freiwurf-Linie fernzuhalten, lediglich zwei Mal durfte sich der Rockets-Star von der Line beweisen - Saison-Negativrekord. Aber der 29-Jährige hatte eine Wurfquote von 50 Prozent (13 von 26 Würfen) und konnte so in gewohnter Manier die Offensive tragen.

Kings-Spieler wird zu Rockets getradet - Abschied in Arena

Die nahende Trade-Deadline hat auch in dieser Partie für Aufsehen gesorgt, als kurz vor der Partie bekannt wurde, dass Sacramentos Iman Shumpert zu den Rockets getradet wird. Kurz vor der Partie verabschiedete er sich in der Umkleide von seinen Teamkollegen und verließ anschließend die Arena.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Mit dem Sieg liegen die Rockets im Westen auf Rang fünf, während die Sacramento Kings auf Rang neun in Lauerstellung liegen.