NBA: Dallas Mavericks schlagen Charlotte Hornets - Doncic mit Triple-Double Luka doncic führt die Dallas Mavericks zum Comeback-Sieg gegen die Portland Trailblazers
Luka Doncic führt die Dallas Mavericks zum Comeback-Sieg gegen die Portland Trailblazers © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

In der NBA feiern die Dallas Mavericks einen Comeback-Sieg gegen die Portland Trail Blazers. Luka Doncic schrammt nur knapp an einem erneuten Double-Double vorbei.

Anzeige

Die Dallas Mavericks haben einen sensationellen Comeback-Sieg gegen die Portland Trail Blazers gefeiert. Im Schlussviertel spielten die Texaner ihren Gegner an die Wand und setzten sich noch hauchdünn mit 102:101 durch.

Überragender Mann bei Dallas war einmal mehr Luka Doncic. Der Slowene überzeugte vor allem in der zweiten Hälfte und kürte sich mit den letzten fünf Punkten der Mavericks auch zum Matchwinner.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Leroy Sané spielt seit 2016 bei Manchester City
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Leroy Sané ist nur noch zweite Wahl
  • Sebastian Rode
    2
    Fussball / Europa League
    Rode: Frankfurts Schlüsselfigur
  • Lars Sullivan könnte bei WWE schon bald ins Titelrennen eingreifen
    3
    Kampfsport / Wrestling
    Die Folgen des WWE-Drafts
  • Werder Bremen steht bei den Fans wieder hoch im Kurs
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayern-Euphorie elektrisiert Bremen
  • Die Fans des FC Liverpool zahlen 88 Euro statt 119 Euro für ein Ticket in Barcelona
    5
    Fussball / Champions League
    Reds reagieren auf Barca-Wucher

Doncic erneut stark

Aber bereits davor überzeugte der 19-jährige Rookie, der in 38 Minuten mit 28 Punkten und neun Rebounds nur knapp an einem erneuten Double-Double vorbeischrammte. Trotz der Klasse von Doncic lief bei den Mavericks zuvor vor allem im zweiten Viertel nicht viel zusammen, das sie mit elf Punkten Unterschied an Portland abgeben mussten.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben

Diesem Rückstand liefen sie dann auch das ganz dritte Viertel über hinterher. So ging es mit vierzehn Punkten Rückstand in den Schlussabschnitt.

Mavs-Gala im Schlussviertel

Aber hier drehten die Mavericks nun auf und spielten teilweise wie entfesselt. Lediglich neun Punkte gewährten sie den Trail Blazers in diesem Viertel und übernahmen 2:32 Minuten vor Schluss erstmal wieder die Führung durch Doncic, der durch weitere Punkte auf drei Zähler Vorsprung erhöhte.

Portland konnte nochmal auf 101:102 verkürzen, aber kurz vor Schluss verpasste Damian Lillard den entscheidenden Wurf und Maximilian Kleber hielt den Sieg mit seinem Defensivrebound fest.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Dirk Nowitzki stand 13 Minuten auf dem Parkett und steuerte drei Punkte sowie drei Rebounds zum Sieg bei.

Durch den hart erkämpften Sieg sind die Dallas Mavericks auf Rang elf weiterhin in Reichweite der Playoff-Plätze.