Dirk Nowitzki
Dirk Nowitzki ist beim All-Star Game der NBA dabei © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Was für eine Ehre! Dirk Nowitzki und Dwyane Wade sind überraschend Teil des All-Star Game am 7. Februar. Sie sind als 13. Spieler ihres Teams nominiert.

Anzeige

Eine schöne Auszeichnung für Dirk Nowitzki: Der deutsche Superstar der Dallas Mavericks ist überraschend beim All-Star Game der NBA am 17. Februar in Charlotte/North Carolina dabei.

Zusammen mit Dwyane Wade von den Miami Heat wurde er nominiert. NBA-Boss Adam Silver fügte beide Spieler als "Special Team Roster Additions" hinzu. Damit gibt es in jeder Mannschaft also einen zusätzlichen 13. Spieler.

Anzeige

Für den 40-jährigen Nowitzki und den 37-jährigen Wade ist die Nominierung alles andere als selbstverständlich. Die NBA will Wade und Nowitzki für ihre grandiose Karriere und ihre langjährige Leistung in der Liga ehren.

Nowitzki und Wade wichtig für weltweite Publicity

"Dirk Nowitzki und Dwayne Wade verkörpern das Beste der NBA: bemerkenswerte soziale Kompetenz, Elan und Professionalität ebenso wie Aufopferung, um die Community zu steigern und das Spiel in der ganzen Welt größer zu machen", sagte Silver.

Als großes Basketball-Fest für die ganze Welt seien die beiden NBA Champions und Finals-MVPs genau die Richtigen.

Das All-Star Game wird von LeBron James im Westen und Giannis Antetokounmpo im Osten angeführt. Nowitzki ist zusätzlich als Trainer des Rookie-Games und beim Dreier-Contest beim All-Star Weekend dabei. Für den Würzburger ist es die 14. Nominierung beim Alll-Star Game.

Meistgelesene Artikel
  • Der FC Bayern hat das erste Mal seit 2016 wieder den DFB Pokal gewonnen
    1
    Fussball / DFB-Pokal
    Müller: "Nicht irgendein Sieg für uns"
  • Hans Joachim Watzke ist seit 2005 Geschäftsführer des BVB
    2
    Fussball / Bundesliga
    Watzke will Bayern stürzen
  • FBL-GER-CUP-LEIPZIG-BAYERN MUNICH-TROPHY
    3
    Fussball / DFB-Pokal
    Bayern besiegt Leipzig im Finale
  • Sebastian Vettel nimmt das Ferrari-Team in Schutz
    4
    Motorsport / Formel 1
    Vettel: Kritik an Ferrari ist unfair
  • Jon Moxley (ehemals: Dean Ambrose, l.) attackierte bei AEW Double or Nothing Chris Jericho (r.) und Kenny Omega
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Hammer-Debüt krönt AEW-Premiere

Es gilt als wahrscheinlich, dass Nowitzki seine Karriere am Ende der Saison nach 21 Jahren in der NBA - allesamt im Trikot der Dallas Mavericks - beenden wird. Nowitzki ist eine der prägenden Figuren des Spiels: Der Forward wurde in der Saison 2006/07 zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt, 2011 gewann er mit Dallas die Meisterschaft und erhielt die Auszeichnung als wertvollster Spieler der Finalserie. In der ewigen NBA-Korbjägerliste belegt Nowitzki den siebten Rang.