Stephen Curry und seine Golden State Warriors haben die Denver Nuggets klar besiegt
Stephen Curry und seine Golden State Warriors haben die Denver Nuggets klar besiegt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Golden State vermöbelt Denver im Kracher böse, schon im 1. Viertel purzelt ein NBA-Rekord. Nicht nur Curry lässt Dreier hageln, die Nuggets sind defensiv überfordert.

Anzeige

Der Meister im Rekord-Modus! Mit einer gnadenlosen Vorstellung hat Titelverteidiger Golden State Warriors den Denver Nuggets im Spitzenspiel der NBA die Grenzen aufgezeigt.

Gegen die Nummer 1 im Westen legten die "Dubs" alleine im 1. Viertel 51 Punkte auf - so viele Zähler hatte noch nie zuvor ein Team zum Start eines Spiels geschafft. 51:38 führte der Champion schon nach dem ersten Spielabschnitt. (Service: Tabellen der NBA

Anzeige

Von diesem Schock konnten sich die Nuggets nie erholen, am Ende stand ein überdeutlicher 142:111-Sieg der Warriors, die dadurch an Denver vorbeiziehen und auch tabellarisch wieder das beste Team im Westen sind. 

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Rekord-Viertel der Warriors

Alleine in ihrem Rekord-Viertel versenkten die Warriors zehn Dreier (bei 14 Versuchen) - eine neue Bestmarke in ihrer Franchise-Geschichte. 

Superstar Kevin Durant legte alleine 17 Punkte auf, die Co-Stars Stephen Curry und Klay Thompson steuerten 12 bzw. 13 Zähler bei. Golden States eigene Bestmarke für die meisten Punkte in einem Viertel steht übrigens bei 57 - erzielt 1989 im 3. Viertel gegen die Sacramento Kings.

Curry und Thompson waren mit jeweils 31 Punkten am Ende die Topscorer der Partie, vor allem Point Guard Curry traf zwischendurch unfassbare Dreier aus der Distanz. "KD" kam auf 27 Zähler, Draymond Green verteilte beim fünften Warriors-Sieg in Serie 13 Assists. 

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben

Nuggets von der Rolle

Die Nuggets, die das erste Duell mit den Warriors in dieser Saison noch knapp mit 100:98 gewonnen hatte, waren dieses Mal vor allem defensiv komplett überfordert.

Mit nur 105,5 zugelassenen Punkten stellt Denver eigentlich die viertbeste Verteidigung der Liga - 142 Warriors-Zähler bedeuten die schlechteste Leistung dieser Saison.

Top-Center Nikola Jokic kämpfe zu Beginn mit Foulproblemen und kam letztlich auf achtbare 17 Punkte (6 von 12 aus dem Feld) und 8 Assists. Malik Beasley (22 Punkte) und Jamal Murray (21) zeigten für die offensiv ordentlichen Nuggets ebenfalls eine gute Leistung.