Die Los Angeles Lakers (in lila) mussten gegen OKC die nächste Pleite einstecken
Die Los Angeles Lakers (in lila) mussten gegen OKC die nächste Pleite einstecken © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Ohne den verletzten LeBron James setzt es für die Lakers gegen Schröders OKC Thunder die nächste Pleite. Überschattet wird die Partie von einem Sturz.

Anzeige

Ohne LeBron James läuft es einfach nicht für die Los Angeles Lakers. 

Seit nunmehr vier Spielen fehlt der 34-Jährige im Kader der Franchise von Head Coach Luke Walton und in dieser Zeit setzte es auch prompt drei Niederlagen. Gegen die Oklahoma City Thunder stand am Ende ein 100:107. 

Anzeige

Überschattet wurde das Spiel von einem spektakulären Sturz. Shooting Guard Terrance Ferguson von den Oklahoma City Thunder krachte im Zweikampf mit Josh Hart aus großer Höhe auf den Boden und blieb für einige Augenblicke regungslos liegen.

Der 20-Jährige konnte jedoch wieder aus eigener Kraft aufstehen und hat offenbar keine Verletzungen davongetragen. 

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Spannung bis zum Schluss

Im Duell der beiden Franchises ging es gleich zu Beginn äußerst eng zu. Nach dem ersten Viertel stand ein 25:25-Unentschieden. Mit einer knappen Zwei-Punkte-Führung ging es für OKC in die Pause.

Im dritten Viertel drehten dann die Lakers auf und sicherten sich ihrerseits einen Vorteil. Erst im Schlussabschnitt wendete sich das Blatt wieder zu Gunsten der Thunder.

Topscorer bei OKC war Paul George mit starken 37 Punkten.

Superstar Russell Westbrook legte zwar ein Triple-Double auf das Parkett, jedoch eines mit richtig schwacher Quote. 14 Punkte, 16 Rebounds und zehn Assists konnte der Point Guard für sich verbuchen. Er verwandelte jedoch nur drei von 20 Würfen aus dem Feld. Dies ergibt eine Trefferquote von 15 Prozent - die fünftschlechteste bei einem Triple-Double in der NBA-Geschichte. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dennis Schröder brachte es in 29 Spielminuten auf zehn Punkte, sieben Rebounds und sechs Assists. Bei den Lakers war Kentavious Caldwell-Pope mit 25 Punkten bester Werfer, Lonzo Ball kam in 35 Minuten lediglich auf magere drei Zähler. 

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben

Mit einer Bilanz von 21:17 liegen die Lakers im Westen auf dem achten Rang. Die Oklahoma City Thunder rangieren mit 24 Siegen bei 13 Niederlagen auf Platz drei. (Service: Tabellen der NBA)