Von der Freiwurflinie traf Harden starke 15 von 16 Versuchen
Von der Freiwurflinie traf Harden starke 15 von 16 Versuchen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Houston Rockets feiern einen Sieg über den Spitzenreiter im Westen. Gegen die Denver Nuggets erwischen James Harden und Clint Capela einen Sahnetag.

Anzeige

James Harden hat die Houston Rockets erneut zum Sieg geführt.

Gegen den Spitzenreiter der Western Conference, die Denver Nuggets, haben die Rockets einen 125:113-Sieg eingefahren. Harden glänzte erneut mit 32 Punkten und sorgte zusätzlich mit 14 Assists für ein Double-Double. Aber der Guard war nicht der einzige Werfer bei den Hausherren, der einen Sahnetag erwischte. Auch Kollege Clint Capela steuerte 31 Zähler zum Erfolg bei und durfte sich über seinen persönlichen Bestwert freuen.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bei den Nuggets avancierte Nikola Jokic zum Topscorer. Mit 24 Punkten, 13 Rebounds und vier Assists gelang dem Center ebenfalls ein Double-Double. Zweitbester Werfer der Gäste war Monte Morris mit 21 Punkten.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Rockets drehen in Viertel zwei auf

Zu Beginn der Partie gestaltete sich ein offener Schlagabtausch. Die Nuggets konnten das erste Viertel mit einer Zwei-Punkte-Führung für sich entscheiden. Danach kamen die Rockets aber richtig ins Rollen: Viertel zwei ging mit 37:25 an die Gastgeber. Den Vorsprung von zehn Punkten konnte die Franchise aus Denver zu keinem Zeitpunkt mehr aufholen, am Ende stand ein klarer Sieg für Houston auf dem Board.

Trotz der Niederlage führen die Nuggets mit einer Bilanz von 26 Siegen und zwölf Pleiten weiterhin die Western Conference an. Die Houston Rockets belegen Rang fünf im Westen. (Service: Tabellen der NBA)

Theis überzeugt bei Celtics-Sieg

Die Boston Celtics haben einen 116:95-Kantersieg gegen die Brooklyn Nets gefeiert.

Bester Werfer der Celtics war Kyrie Irving mit 17 Punkten. Allerdings überzeugte Boston mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Gleich acht Spieler trugen sich mit einer zweistelligen Ausbeute in die Scorerliste ein. Bei den Gästen steuerte Rodions Kurucs mit 24 Zählern die meisten Punkte bei.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben 

Auch der Deutsche Daniel Theis lieferte eine überzeugende Leistung ab. Nach 19 Minuten Einsatzzeit standen elf Punkte, acht Rebounds und zwei Assists zu Buche.

Celtics starten stark

Die Vorentscheidung fiel bereits im ersten Viertel der Partie: Die Hausherren starteten stark und erspielten sich einen Vorsprung von zwölf Zählern. Viertel zwei und drei gestalteten sich zwar spannender, aber der Heimerfolg von Boston geriet zu keinem Zeitpunkt mehr in Gefahr. Im Schlussviertel setzten die Gastgeber sogar noch einmal einen drauf und entschieden Durchgang vier mit 30:21 für sich.

Boston steht im Osten auf Platz fünf der Tabelle, die Nets belegen Rang acht.