NBA, fixe Transfers
NBA, fixe Transfers © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der NBA winkt noch vor der Trade Deadline ein Mega-Tausch. Superstar Anthony Davis hat offenbar genug von den New Orleans Pelicans. Die Lakers sind im Gespräch.

Anzeige

Die Trade Deadline in der NBA rückt immer näher und offenbar könnte in den nächsten Tagen tatsächlich noch ein Mega-Trade über die Bühne gehen.

Denn laut NBA-Insider Adrian Wojnarowski von ESPN soll NBA-Superstar Anthony Davis von seiner Franchise New Orleans Pelicans einen Trade eingefordert haben.

Anzeige

Demnach hat Davis den Pelicans mitgeteilt, dass er jedes Angebot, seinen im Sommer auflaufenden Vertrag zu verlängern, ablehnen wird. New Orleans hätte Davis einen Fünfjahresvertrag über 240 Millionen Dollar anbieten können.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben

"Anthony will zu einem Team getradet werden, das es ihm ermöglicht, konstant zu gewinnen und um den Titel zu spielen", wird sein Berater Rich Paul zitiert.

Daher bleiben den Pelicans nur zwei Möglichkeiten: Entweder ihn vor der Deadline am 7. Februar oder im Sommer traden oder dabei zusehen, wie er im 2020 Free Agent wird und sich einer anderen Franchise anschließt - ohne eine Gegenleistung dafür zu erhalten.

Schließt sich Davis Lakers um LeBron an?

Wohin es David zieht, ist noch nicht bekannt. Ein mögliches Ziel wären die Los Angeles Lakers, die dringend einen zweiten Superstar neben LeBron James benötigen. Zudem ist Paul auch der Berater von James.

New Orleans hatte Davis 2012 im Draft an Nummer eins ausgewählt. Der Olympiasieger von 2012 und Weltmeister von 2014 kam vor der laufenden Spielzeit auf einen Schnitt von 23,4 Punkten.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

In dieser Saison steht der 25-Jährige sogar bei 29,3 Punkten und 13,3 Rebounds, derzeit kann Davis wegen einer Verletzung am linken Zeigefinger allerdings nicht spielen.

Die Pelicans stehen nach 50 Saisonspielen nur bei 22 Siegen sowie 28 Niederlagen und belegen damit im Westen nur Platz 13. Zu den Playoff-Plätzen fehlen sechs Siege. (Service: Die Tabellen der NBA)