Dennis Schröder (l.) spielt seit dieser Saison für Oklahoma City Thunder
Dennis Schröder (l.) spielt seit dieser Saison für Oklahoma City Thunder © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Trotz eines hervorragend aufgelegten Dennis Schröder muss OKC die neunte Niederlage hinnehmen, Russel Westbrook vergibt den Sieg. Kyrie Irving dreht in der Overtime auf.

Anzeige

Dennis Schröder hat trotz einer starken Leistung die neunte Saisonniederlage in der NBA hinnehmen müssen.

Der Deutsche unterlag mit seinen Oklahoma City Thunder den New Orleans Pelicans knapp mit 114:118 (56:57).

Anzeige

Schröder kam in 32 Spielminuten auf starke 24 Punkte und drei Rebounds, bei OKC sammelte lediglich Paul George einen Zähler mehr. Überragender Mann auf dem Parkett war Anthony Davis, der die Pelicans mit 44 Punkten und 18 Rebounds fast im Alleingang zum Sieg warf.

Die Pelicans sahen früh wie der sichere Sieger aus und führten 80 Sekunden vor Schluss mit sieben Punkten Vorsprung. Einige Turnovers sorgten dann jedoch noch für Spannung, sodass Russel Westbrook 13 Sekunden vor der Schlusssirene sogar noch für den Sieg hätte sorgen können. Der Dreierversuch des Point Guards ging jedoch daneben, Solomon Hill machte mit zwei verwandelten Freiwürfen in der Schlusssekunde alles klar. (Die Tabelle der NBA)

"Das war ein großer Sieg für uns", sagte Davis nach dem Spiel. "Wir müssen eine Siegesserie starten und die hat heute begonnen. OKC war die Nummer eins im Westen und gut drauf. Wir wollten das Spiel bestimmen und zu unserer vollen Leistung zurückfinden."

Irving führt Celtics zum Overtime-Sieg

Trotz der Niederlage bleibt Oklahoma Zweiter im Nordwesten, die Pelicans sind Dritter der Southwest Division.

Zeitgleich mussten die Washington Wizards eine bittere Overtime-Pleite gegen die Boston Celtics hinnehmen. Trotz 34 Punkten und 13 Assists von John Wall unterlagen die Wizards mit 125:130 nach Verlängerung und kassierten bereits die 17. Saisonniederlage. Bei den Celtics überragte Kyrie Irving mit 38 Zählern, darunter zwei Dreiern in der letzten Minute der Overtime.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Die Celtics bauten mit dem siebten Erfolg in Serie ihre Siegesserie aus und liegen auf Platz drei der Atlantic Division. Die Wizards sind Vierter im Südosten und mussten die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Der deutsche Celtics-Forward Daniel Theis sammelte in 14 Spielminuten acht Punkte und sechs Rebounds.