Stephen Curry fehlt den Golden State Warriors verletzt
Stephen Curry fehlt den Golden State Warriors verletzt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Golden State Warriors müssen noch länger auf ihren Superstar Stephen Curry verzichten. Der Point Guard laboriert an einer Leistenzerrung.

Anzeige

Die Golden State Warriors müssen noch länger auf ihren Superstar Stephen Curry verzichten.

Wie das Team mitteilte, fehlt der Point Guard noch mindestens zehn Tage. Beim anstehenden Trip nach Texas soll Curry zwar an Board sein, wird aber nicht im Aufgebot der Warriors stehen.

Anzeige

Damit fehlt der 30-Jährige in drei bis fünf weiteren Partien, unter anderem gegen die Oklahoma City Thunder und Portland Trail Blazers. Nach aktuellem Stand soll Curry am 25. November gegen die Sacramento Kings sein Comeback geben. Dies könnte sich jedoch weiter verzögern.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Curry verletzt sich gegen Bucks

Curry hatte sich im Spitzenspiel gegen die Milwaukee Bucks verletzt, bei dem Golden State eine 134:11-Pleite hinnehmen musste. Im letzten Viertel musste der Warriors-Star wegen Schmerzen an den Adduktoren vom Feld. Die Diagnose: Eine Leistenzerrung. Drei Spiele hat Curry bereits pausiert.

ANZEIGE: Die NBA LIVE bei DAZN - JETZT Gratismonat sichern

Die Franchise geht zwar nicht von einer längeren Pause aus, will bei ihrem Starspieler aber kein Risiko eingehen. Ziel ist es, dass alle Leistungsträger während der Playoffs fit sind. Außerdem fällt ein derartiger Ausfall nicht so sehr ins Gewicht, wie es bei anderen Teams der Fall ist. Die Warriors haben mit Kevin Durant oder Klay Thompson Schlüsselspieler zur Verfügung, die Currys Ausfall fast problemlos kompensieren können.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen! ©