Kevin Durant erzielte 29 Punkte
Kevin Durant erzielte 29 Punkte © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Trotz des Wirbels um Draymont Green und Kevin Durant finden die Golden State Warriors wieder in die Erfolgsspur und setzen sich knapp gegen die Atlanta Hawks durch.

Anzeige

Die Golden State Warriors haben dem Wirbel um Draymont Green getrotzt und die Atlanta Hawks mit 110:103 bezwungen.

Green wurde nach einer verbalen Auseinandersetzung mit Kevin Durant nach der Niederlage der Warriors bei den Los Angeles Clippers für ein Spiel ohne Bezahlung suspendiert.

Anzeige

In Abwesenheit des Superstars und des verletzten Steph Curry startete beim Sieg gegen die Hawks daher Jonas Jerebko für Green auf der Position des Power Forward.

Der Schwede stand 25 Minuten auf dem Parkett, erzielte mit 14 Punkten und 13 Rebounds sein erstes Double-Double der Saison. 

Für die Warriors, bei denen neben Jerebko vor allem Durant (29 Punkte) und Klay Thompson (24 Punkte) glänzten, war es der zwölfte Sieg im 15. Spiel. (Service: Der Spielplan der NBA)

Durant und Green hatten sich gegen die Clippers ein lautstarkes Wortgefecht geliefert, nachdem Green in einem entscheidenden Angriff den Ball verloren hatte, statt ihn Durant zu passen. Green soll seinen Teamkollegen dabei übel beschimpft haben. Green war gegen Atlanta nicht mal in der Arena.

Der Forward gilt als emotionaler MVP und Wortführer der Warriors, schießt aber hin und wieder über das Ziel hinaus. Neben dem letzten Angriff soll es in der Diskussion auch um Durants Zukunft gegangen sein. Der Vertrag des Superstars läuft im Sommer aus.

Cavs können doch noch gewinnen - Harden dreht für Rockets auf

ANZEIGE: Die NBA LIVE bei DAZN - JETZT Gratismonat sichern

Das Tabellenschlusslicht der NBA, die Cleveland Cavaliers konnten nach fünf Niederlagen in Serie wieder einen Sieg eingefahren. (Service: Die Tabellen der NBA).

Der von Verletzungen geplagte NBA Champion des Jahres 2011 setzte sich mit 113:89 gegen die Charlotte Hornets durch. 

Dank einer Glanzleistung von James Harden in der zweiten Halbzeit haben die Houston Rockets den Denver Nuggets die nächste Niederlage zugefügt. Harden erzielte 19 seiner 22 Punkte in den letzten beiden Vierteln und führte die Rockets, die erneut ohne Carmelo Anthony antraten, zum 109:99-Sieg. 

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Der Deutsche Isaiah Hartenstein bekam elf Minuten Spielzeit und kam auf drei Punkte sowie einen Rebound. Clint Capela war mit 24 Punkten bester Werfer der Rockets.

©