Dennis Schröder muss mit den Oklahoma City Thunder gegen die Cleveland Cavaliers ran
Dennis Schröder verliert mit den Oklahoma City Thunder gegen die Kings © Getty Images

Die Siegesserie von OKC reißt: Bei den Kings setzt es für Dennis Schröder und Co. eine knappe Niederlage. Auch die Mavs müssen eine Pleite einstecken.

von SPORT1

Die Oklahoma City Thunder um Dennis Schröder haben ihre Siegesserie nicht fortsetzen können.

In einer spannenden Partie bei den Sacramento Kings reicht es für OKC am Ende nicht zum Sieg. Die Kings entschieden das Duell 117:113 für sich.

Der deutsche Nationalspieler Schröder musste für Rückkehrer Russell Westbrook aus der Starting Five weichen und lieferte mit sechs Punkten, fünf Rebounds und fünf Assists eine enttäuschende Leistung ab. Schröder traf gerade einmal drei von 17 Würfen.

Westbrook, der nach einer Knöchelverletzung seine Comeback gab, war mit 29 Punkten, 13 Rebounds und sieben Assists einmal mehr Topscorer der Partie.

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Kings in enger Schlussphase überlegen

Die Gastgeber starteten stark und erspielten sich bereits im ersten Viertel eine komfortable 13-Punkte-Führung. Nach der Halbzeitpause startete OKC zur Aufholjagd und verkürzte Korb um Korb. In der engen Schlussphase behielten letztlich aber die Kings die Oberhand.

Nach drei Siegen in Folge war es für OKC die erste Niederlage. Das Team um Superstar Westbrook hatte sich in der Western Conference auf Rang drei verbessert. Nach der Pleite in Sacramento ist OKC auf Platz fünf abgerutscht.

Mavericks verlieren bei Grizzlies

Auch den Dallas Mavericks ist es nicht gelungen, nach dem furiosen 112:109 gegen Champion Golden State Warriors nachzulegen und den fünften Sieg in Serie zu feiern. Bei den Memphis Grizzlies setzte es eine 88:98-Pleite.

Die Partie gestaltete sich ausgeglichen, nach dem dritten Viertel stand ein Remis auf der Anzeige. Im letzten Durchgang drehten die Gastgeber aber auf und ließen Dallas keine Chance.

ANZEIGE: Die NBA LIVE bei DAZN - JETZT Gratismonat sichern

Kleber zeigt schwache Leistung

Bester Werfer des Duells war Grizzlies-Point Guard Mike Conley Jr. mit 28 Punkten, fünf Rebounds und sieben Assists. Der Deutsche Maximilian Kleber steuerte für seine Mavs lediglich zwei Punkte und zwei Rebounds hinzu.

Die Texaner um Kleber und Dirk Nowitzki belegen in der Western Conference aktuell nur den 13. Platz. Nowitzki wartet noch immer auf seinen ersten Einsatz in seiner 20. NBA-Saison. Nach einer Knöchel-OP braucht der Würzburger noch etwas Zeit, bis er wieder auf dem Feld stehen kann.

Theis unterliegt mit Celtics bei Hornets

Daniel Theis und die Boston Celtics unterlagen den Charlotte Hornets 112:117. Theis, der von der Bank kam, brachte es in 16 Spielminuten auf zehn Punkte, zwei Rebounds und einen Assist.

Herausragender Akteur bei den Hornets war erneut Kemba Walker. Nach seiner unglaublichen 60-Punkte-Gala gegen die Philadelphia 76ers schenkte er diesmal Theis und Co. 43 Zähler ein.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen! ©