Nikola Mirotic (l.) war mit 36 Punkte der überragende Mann bei den New Orleans Pelicans
Nikola Mirotic (l.) war mit 36 Punkte der überragende Mann bei den New Orleans Pelicans © Getty Images

Die New Orleans Pelicans stellen beim Offensivspektakel bei den Sacramento Kings einen Rekord auf. Kawhi Leonard glänzt erneut für die Toronto Raptors.

von SPORT1

Die New Orleans Pelicans haben mit einem Offensivspektakel einen Rekord in ihrer Franchise-Geschichte aufgestellt.

Die Pelicans gewannen bei den Sacramento Kings mit 149:129 und erzielten dabei so viele Punkte wie noch nie in einem Spiel. Topscorer beim Team aus Louisiana waren Nikola Mirotic (36 Punkte) und Anthony Davies (25 Punkte, 10 Rebounds). 

"Wir haben einfach schnell gespielt, den Ball verteilt und uneigennützig gespielt. Ich denke, wir werden den anderen Teams große Probleme bereiten", sagte Mirotic anschließend. Zum Auftakt hatten die Pelicans die Houston Rockets mit 131:112 bezwungen. (Spielplan der NBA)

Leonhard glänzt erneut für Raptors

Angeführt von Kawhi Leonard haben die Toronto Raptors das Topspiel der Eastern Conference für sich entschieden.

ANZEIGE: Die NBA LIVE bei DAZN - JETZT Gratismonat sichern

Mit 31 Punkten und zehn Rebounds gelang Leonard beim 113:101-Erfolg gegen die Boston Celtics sein zweites Double-Double nacheinander. 

Daniel Theis kam bei der ersten Saisonniederlage der Celtics nicht zum Einsatz.