Dennis Schröder spielte von 2013 bis zur vergangenen Saison bei den Atlanta Hawks
Dennis Schröder spielte von 2013 bis zur vergangenen Saison bei den Atlanta Hawks © Getty Images

Der Wechsel von Dennis Schröder zu Oklahoma City Thunder ist endgültig in trockenen Tüchern. An dem Trade sind insgesamt drei Teams beteiligt.

Der Wechsel des deutschen Nationalspielers Dennis Schröder von den Atlanta Hawks zu Oklahoma City Thunder ist perfekt. Das gaben die beiden Teams aus der NBA am Mittwoch (Ortszeit) bekannt.

Der Braunschweiger hatte seit 2013 für Atlanta gespielt.

Schröder verabschiedet sich im Rahmen eines Deals zwischen drei Teams zu OKC. Auch die Philadelphia 76ers sind am Trade beteiligt, sie erhalten unter anderem Hawks-Profi Mike Muscala.

"Ich möchte mich bei Mike und Dennis im Namen der Hawks für ihren Beitrag in den letzten fünf Jahren bedanken", sagte General Manager Travis Schlenk: "Beide Spieler haben extrem hart gearbeitet, um in Atlanta besser zu werden, und beide hatten ein besonderes Verhältnis zu den Fans. Wir wünschen ihnen das Beste".

Anthony wird Hawks wohl wieder verlassen

Schröder war von den Hawks 2013 an Position 17 gedraftet worden und absolvierte seitdem 386 Spiele für die Franchise. In der Hauptrunde kam der Point Guard, der 2016 einen mit 70 Millionen Dollar (64 Millionen Euro) dotierten Vierjahresvertrag bis 2021 unterschrieben hatte, im Schnitt auf 23,7 Punkte.

Atlanta erhält von Oklahoma Superstar Carmelo Anthony sowie einen Erstrunden-Pick im Draft 2022, dazu Justin Anderson von den Sixers. Timothe Luwawu-Cabarrot geht von Philadelphia an OKC, Muscala von den Hawks an Philadelphia. Die Hawks werden sich wohl umgehend wieder von Anthony trennen.