LeBron James überragt in Spiel sieben gegen die Boston Celtics und führt die Cleveland Cavaliers in die NBA Finals. Die Reaktionen auf seine Leistung.

LeBron James hat es wieder einmal vollbracht: Er hat seine Mannschaft in die NBA Finals geführt. Mit einer erneuten Vorzeigeleistung (35 Punkte, 15 Rebounds, neun Assists) besiegte er mit den Cleveland Cavaliers die Boston Celtics in Spiel sieben mit 87:79.

Spieler aus der NBA und Journalisten huldigten James für seine Leistung. SPORT1 zeigt Reaktionen:

LeBron James' ehemaliger Teamkollege Dwyane Wade twitterte: "Das ist ein böser Mann. Herzlichen Glückwunsch den achten Finals in Folge. VERDAMMT!"

Der Sportjournalist Michael Lee schrieb: "Wir haben das ganze Jahr lang spekuliert, wo LeBron nächste Saison spielt. Spielt es nach dieser Leistung in der Postseason überhaupt eine Rolle? Er kann mich und dich und auch deine Mama und deinen Cousin in die NBA Finals führen."

Iman Shumpert, der von 2015 bis 2018 bei den Cleveland Cavaliers spielte, mahnte junge Spieler an, sich James als Vorbild zu nehmen: "Ihr wisst alle, dass Lebron James in seinem 15. Jahr ist...15? Acht Mal beim Tanz? Achtet auf eure Körper, junge Athleten, und spielt das Spiel, solange ihr könnt.

Der frühere NBA-Profi Mike Miller twitterte mit Anspielung auf den Spitznamen von James: "Der König macht königliche Dinge!"

NBA-Legende Kobe Bryant kreierte eine Hashtag für die Leistung von James: "#Lebranium"

Zach LaVine von den Chicago Bull schrieb nur: "Unglaublich."

Jeremy Lin von den Brooklyn Nets wirft eine Frage erneut auf, die die Basketball-Welt schon lange beschäftigt: "Wo steht Lebron im Vergleich zu MJ (Michael Jordan, Anm. d. Red.)? Ich brauche Hilfe, weil ich die Antwort auf die Frage wirklich nicht kenne."

Lins Teamkollege DeMarre Carroll übte auch Kritik: "LeBron meint es ernst ... das Verrückte ist, dass sie in der ersten Runde hätten rausfliegen müssen."

Jae Crowder von den Utah Jazz schrieb: "LeBron James!!!! Junge, du bist etwas anderes!!"

Austin Rivers von den LA Clippers war von der Serie begeistert: "Verrückte Serie. LBJ war aber einfach zu viel. Unglaublich."

Damian Lillard von den Portland Trail Blazers: "Wow Bron..."