Die Boston Celtics (in weiß) haben die Playoff-Serie gegen die Milwaukee Bucks für sich entschieden
Die Boston Celtics (in weiß) haben die Playoff-Serie gegen die Milwaukee Bucks für sich entschieden © Getty Images

Im siebten und entscheidenden Playoff-Spiel gelingt den Celtics gegen die Milwaukee Bucks ein Sieg. In der nächsten Runde wartet auf Boston ein Super-Duo.

Große Erleichterung bei den Boston Celtics.

Im siebten und entscheidenden Spiel gegen die Milwaukee Bucks gelang dem Team von Trainer Brad Stevens ein 112:96-Erfolg. Die Playoff-Serie haben die Celtics damit mit 4:3 für sich entschieden.

In der heimischen Arena lies Boston gleich zu Beginn keinerlei Zweifel daran aufkommen, wer den Sprung in die nächste Runde schaffen wird. Mit 30:17 sicherten sich die Celtics das erste Viertel und setzten damit gleich das erste Ausrufezeichen.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Nach einem etwas schwächeren zweiten Abschnitt, den die Bucks mit fünf Punkten Vorsprung für sich entschieden, schaltete Boston wieder einen Gang hoch und sicherte sich einen am Ende ungefährdeten Sieg.

Beste Werfer bei den Celtics waren Al Horford und Terry Rozier mit je 26 Punkten - für Rozier Karriere-Bestwert in einem Playoff-Spiel. Jayson Tatum glänzte mit 20 Zählern.

Bei den Milwaukee Bucks brillierte Khris Middleton mit 32 Punkten, Eric Bledsoe kam auf 23 Zähler, "Greek Freak" Giannis Antetokounmpo steuerte 22 Punkte bei.

76ers sind nächster Gegner

In der nächsten Runde bekommen es die Celtics mit den Philadelphia 76ers zu tun. Mit dem Super-Duo Ben Simmons und Joel Embiid wartet dabei wahrlich keine leichte Aufgabe.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

"Wir müssen extrem gut spielen", sagte Celtics-Coach Brad Stevens nach der Partie auf die Frage, wie groß die Chancen auf ein Weiterkommen gegen die 76ers sind. Auch die Personalsituation macht es Stevens nicht einfacher. (SERVICE: Spielplan und Ergebnisse)

Neben den ohnehin verletzten Kyrie Irving und Gordon Hayward könnte nun auch Jaylen Brown ausfallen. Der Shooting Guard hatte in Spiel sieben mit Oberschenkel-Problemen zu kämpfen, und kam freiwillig nicht mehr in die Partie zurück. Ob und wenn ja wie lange er ausfällt ist ungewiss. "Jetzt muss jemand anderes dafür aufstehen und großartig spielen, aber wir werden uns darauf vorbereiten", so Stevens.