LaMarcus Aldridge führte die Spurs zum wichtigen Sieg
LaMarcus Aldridge führte die Spurs zum wichtigen Sieg © Getty Images

Die Spurs behalten im direkten Duell mit OKC die Oberhand und ziehen in der Tabelle vorbei. LaMarcus Aldridge überragt, Manu Ginobili gelingt ein Meilenstein.

Die San Antonio Spurs haben einen wichtigen Sieg im Kampf um die NBA-Playoffs eingefahren. Angeführt vom überragenden LaMarcus Aldridge besiegten die Texaner die Oklahoma City Thunder 103:99 (59:56).

Durch den ersten Erfolg nach zuvor zwei Niederlagen zogen die Spurs, die weiter ohne Kawhi Leonard auskommen müssen, in der Western Conference vorbei und belegen nun Platz vier. (Die Tabellen der NBA)

Aldridge spielte trotz Knieschmerzen und war mit 25 Punkten und elf Rebounds der überragende Mann auf dem Parkett. "Wenn wir auf diesem Niveau ohne Aldridge spielen, können wir dem Gegner auch gleich den Sieg schenken. Er ist so wichtig geworden und wir verlassen und so sehr auf ihn. Ohne ihn wäre der Sieg nicht möglich gewesen", schwärmte Manu Ginobili.

(Die NBA live bei DAZN! Jetzt kostenlosen Testmonat sichern)

Meilenstein für Ginobili

Der 40-Jährige steuerte zehn Punkte zum Sieg bei. Mit seinen zwei Steals (insgesamt 1389) überholte er David Robinson (1388) in der Liste San Antonios bester Balldiebe.

"Das ist ziemlich besonders", freute sich Spurs-Coach Gregg Popovich. "Aber das ist nur eines der 27 besonderen Dinge bei ihm."

Der Headcoach lobte vor allem auch die Defensive der Texaner, die OKC unter 100 Punkten hielt. Auch Russell Westbrook konnte sich mit 19 Punkten und elf Rebounds nicht wie gewohnt entfalten. Der MVP leistete sich kurz vor Schluss zudem einen Airball beim Dreier. (Ergebnisse und Spielplan)

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Chicagos Pleitenserie hält an

Eine Niederlage musste auch Paul Zipser mit ansehen. Beim 92:103 seiner Chicago Bulls bei den Miami Heat war der Nationalspieler jedoch nur Zuschauer. Für die Bulls war es bereits die siebte Pleite in Folge.

Mit nur 24 Siegen aus den bisherigen 75 Saisonspielen und einer Erfolgsquote von lediglich 32 Prozent ist Chicago im Osten abgeschlagen Drittletzter.