Joel Embiid bleibt das Verletzungspech treu
Joel Embiid bleibt das Verletzungspech treu © Getty Images

Die Philadelphia 76ers müssen im Playoff-Kampf einen Rückschlag verkraften. Ein Leistungsträger verletzt sich unglücklich und fällt länger aus.

Die Philadelphia 76ers müssen auf unbestimmte Zeit auf Joel Embiid verzichten. Der Kameruner zog sich einen Bruch der linken Augenhöhle zu, ob der Center bis zum Start der Playoffs wieder fit wird, ist offen. (Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Die Ärzte diagnostizierten bei Embiid, der am vergangenen Mittwoch im Spiel gegen die New York Knicks von seinem Teamkollegen Markelle Fultz versehentlich mit der Schulter am Kopf gerammt worden war, außerdem eine Gehirnerschütterung.

(Die NBA live bei DAZN! Jetzt kostenlosen Testmonat sichern)

Die schwere Augenblessur bedeutet für Embiid, der bei Philadelphias vorzeitiger Playoff-Qualifikation zu den Schlüsselspielern gehörte, die Fortsetzung einer jahrelangen Verletzungsserie.

Nach seinem Draft 2014 fiel der Afrikaner zunächst wegen zwei Fußverletzungen aus, ehe Embiid in der vergangenen Saison nach nur 31 Spielen wegen einer Knieverletzung eine neuerliche Zwangspause bis zum vorigen Sommer einlegen musste.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Weiterlesen