Dirk Nowitzki konnte seinen Mavericks nicht zum Sieg verhelfen
Dirk Nowitzki führte die Dallas Mavericks 2011 zur Meisterschaft © Getty Images

Dirk Nowitzki will bei den Dallas Mavericks noch mindestens eine Saison dran hängen. Nach dem Karriereende will er dem Basketball erhalten bleiben.

Dirk Nowitzki will dem Basketball auch nach dem Ende seiner Karriere erhalten bleiben.

"Ich werde kein Autoverkäufer", scherzte der Superstar des NBA-Klubs Dallas Mavericks in einem Interview mit dem Spiegel: "Der Sport war immer meine große Liebe. Davon möchte ich etwas zurückgeben."

Nowitzki betonte erneut, dass er dieses Jahr wohl noch nicht aufhören wird. "Wenn die Saison so zu Ende läuft wie bisher, und der Körper spielt einigermaßen mit, wüsste ich nicht, warum ich nicht weitermachen sollte. Ich gehe fest davon aus, dass ich nächste Saison noch spiele", sagte der Würzburger.

"Vielleicht komme ich mit 41 nochmal zurück"

Danach sei aber vermutlich Schluss. "Wenn ich nächste Saison zurückkomme, dann wird das wohl mein letztes Jahr sein", sagte Nowitzki (39), meinte aber andererseits: "Wenn es nächstes Jahr noch mal so läuft wie jetzt - wer weiß, vielleicht komme ich dann mit 41 nochmal zurück."

(Die NBA live bei DAZN! Jetzt kostenlosen Testmonat sichern)

Nowitzki will sich im Sommer mit seiner Familie beraten. "Unsere Älteste wird nächstes Jahr eingeschult, und ich habe bereits so viel verpasst", sagte der NBA-Champion von 2011.

Mit Blick auf den Abschied von der Basketball-Bühne freue er sich vor allem auf die "Freiheit, machen zu können, was ich will. Ski fahren etwa, das durfte ich die letzten 20 Jahre nicht."

Weiterlesen