Dirk Nowitzki (r.) machte bereits über 31 000 Punkte in der NBA
Dirk Nowitzki (r.) machte bereits über 31 000 Punkte in der NBA © Getty Images

Die vielen Niederlagen in dieser Saison schlagen Dirk Nowitzki aufs Gemüt. Ob er auch kommende Saison spielen wird, steht weiter noch nicht fest.

Superstar Dirk Nowitzki hat mit der enttäuschenden Saison seiner Dallas Mavericks zu kämpfen.

"Natürlich nimmt es einem schon viel vom Spaß, wenn man so oft verliert", sagte der 39 Jahre alte Würzburger dem Basket Magazin. Der Meister von 2011 hat in der laufenden Spielzeit eine Bilanz von 19 Siegen und 45 Niederlagen und wird die Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA das zweite Mal in Folge verpassen (Tabelle der NBA).

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Klubboss Mark Cuban hatte bereits Mitte Februar alle Hoffnungen auf eine Playoff-Teilnahme aufgegeben und gesagt, dass es für sein Team im Hinblick auf den Draft im kommenden Sommer am klügsten sei, die weiteren Saisonspiele möglichst alle zu verlieren. Nowitzki widersprach dieser Strategie kurz darauf vehement.

 Zudem kündigte Nowitzki erneut an, erst im Sommer über ein mögliches Karriereende zu entscheiden: "Ich werde jetzt erst mal die Saison zu Ende spielen. Und dann werde ich mich mit der Familie und Holger (Privattrainer und Mentor Holger Geschwindner, d. Red.) zusammensetzen und auf meinen Körper hören, ob es noch mal geht. Ob es noch Spaß macht." Nowitzkis Vertrag läuft eigentlich noch bis 2019.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Erst am Sonntag hatte Nowitzki bei der Niederlage gegen die New Orleans Pelicans mit 23 Zählern seine persönliche Saisonbestleistung aufgestellt und zuvor auch die 31.000-Punkte-Marke geknackt. "Bisher habe ich noch kein Spiel diese Saison ausgesetzt. Von daher gehe ich davon aus, dass ich nächste Saison noch mal spiele. Aber die endgültige Entscheidung wird erst im Sommer fallen", sagte Nowitzki.