Dennis Schröder war gegen die Utah Jazz nicht zu stoppen
Dennis Schröder kommt in dieser Saison im Schnitt auf starke 19,4 Punkte und 6,2 Assists © Getty Images

Die Atlanta Hawks beenden dank Dennis Schröder ihre Pleitenserie. Zwar trifft der Point Guard zunächst miserabel, in der Crunch Time dreht er aber richtig auf.

von Fabian Wild

Dennis Schröder hat die Atlanta Hawks gegen die Indiana Pacers quasi im Alleingang über die Ziellinie gerettet. Beim 107:102-Erfolg gingen sieben der letzten acht Punkte für das Team von Headcoach Mike Budenholzer auf Schröders Konto.

Dabei traf der 24-Jährige zunächst unterirdisch, brachte bis 1:40 Minuten vor dem Ende nur einen seiner neun Würfe im Korb unter. Am Schluss waren es vier von 13 und insgesamt 14 Zähler für den Point Guard.

Hinzu kamen fünf Assists und drei Rebounds. Fünf Steals rissen Schröders über das gesamte Spiel gesehen durchwachsene Leistung jedoch heraus. (Spielplan der NBA)

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Schröder beweist in der Crunch Time Nerven

Atlanta führte Anfang des vierten Viertels bereits mit 22 Zählern (87:65). In der Folge kämpfte sich Indiana, angeführt vom Trio Bojan Bogdanovic (26 Punkte, fünf Dreier), Victor Oladipo (22 Zähler, sechs Steals) und Lance Stephenson (18 Punkte), jedoch heran.

Eine gute Minute vor dem Ende stand es nur noch 101:99 für die Gastgeber. Mit fünf Punkten in Folge ließ Schröder das Pacers-Comeback jedoch ins Leere laufen.

Durch den ersten Erfolg nach zuvor vier Pleiten hat Atlanta nun eine Bilanz von 19:43 Siegen. Damit zog das Team aus Georgia vorbei an den Orlando Magic auf den vorletzten Platz der Eastern Conference.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Boston siegt auch ohne Theis

Den vierten Sieg in Folge feierten die Boston Celtics. Angeführt von Superstar Kyrie Irving (34 Punkte) setzte sich der Rekordmeister gegen die Charlotte Hornets souverän mit 134:106 durch.

Nationalspieler Daniel Theis setzte wegen einer Knieverletzung aus.

In der Tabelle bleiben die Celtics mit 44:19 Siegen Ost-Spitzenreiter Toronto Raptors (43:17) auf den Fersen. (Tabelle der NBA)