Dennis Schröder war gegen die Utah Jazz nicht zu stoppen
Dennis Schröder war gegen die Utah Jazz nicht zu stoppen © Getty Images

Dennis Schröder stellt beim Sieg seiner Atlanta Hawks gegen die Utah Jazz eine Bestleistung auf. Dabei muss er in der Schlussphase vor allem Defensivaufgaben erfüllen.

Dennis Schröder hat die Atlanta Hawks mit einer fantastischen Leistung zum Sieg über die Utah Jazz geführt.

Der deutsche Point Guard erzielte beim 99:94-Sieg satte 41 Punkte - der höchste Wert in seiner NBA-Karriere. Hinzu kamen fünf Rebounds und sieben Assists. Im Januar war der Nationalspieler im Spiel gegen die Brooklyn Nets auf 34 Punkte gekommen. (Spielplan/Ergebnisse)

"Es war unglaublich, aber es ist umso schöner, dass wir den Sieg geholt haben", erklärte Schröder, dem allein im letzten Viertel 17 Zähler gelangen - und versprach: "Wir werden feiern."

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Die Jazz hatten 21 ihrer letzten 23 Spiele gewonnen und waren auch gegen die Hawks am Sieg dran. Die letzten fünf Würfe gingen jedoch daneben, sodass der derzeit Achtplatzierte der Western Conference sich geschlagen geben musste.

Hawks beenden Pleitenserie

Die Hawks bleiben trotz Schröders Glanzleistung Letzter der Eastern Conference. Für die Hawks war es der erste Sieg nach sechs Niederlagen in Folge. (NBA-Tabellen)

"Dennis war heute Abend in der Defensive speziell", sagte Cheftrainer Mike Budenholzer. "Er hat großartig gespielt und heute alles gemacht. Er hat in den letzten drei oder vier Minuten des Spiels außerdem Donovan Mitchell kaltgestellt."

Schröder kümmert sich um Mitchell

Bei den Jazz waren Mitchell (24 Punkte) und Ricky Rubio (23 Punkte) die besten Werfer. Um Jazz-Star Mitchell wollte sich Schröder in der Schlussphase ausdrücklich selbst kümmern. "Ich will mich gegen die besten Leute des Gegners in der Verteidigung beweisen", sagte Schröder.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)