Daniel Theis (r.) brillierte gegen Blake Griffin und Detroit
Daniel Theis (r.) brillierte gegen Blake Griffin und Detroit © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Daniel Theis führt die Boston Celtics mit einem Career High zum Sieg. Dennis Schröder trägt entscheidend zur Pleite der Atlanta Hawks bei.

Anzeige

Daniel Theis hat in der NBA eine Karrierebestleistung aufgestellt.

Der deutsche Big Man glänzte beim 110:98-Sieg der Boston Celtics gegen die Detroit Pistons mit 19 Punkten. Noch nie hatte Theis, der zudem auf sieben Rebounds kam, in der besten Basketballliga der Welt so viele Punkte erzielt.

Anzeige

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Zweitbester Werfer der Celtics war Kyrie Irving mit 18 Punkten. Der Superstar verteilte zudem sechs Assists und griff sich fünf Rebounds. Für Boston war es der erste Sieg nach zuletzt drei Pleiten hintereinander. Damit verkürzte das Team von Brad Stevens (41 Siege - 19 Niederlagen) den Rückstand auf die Toronto Raptors (41-17), die am Freitag gegen die Milwaukee Bucks nach Verlängerung verloren.

Für die Pistons (28-30) war es ein Rückschlag im Kampf um die Playoffs.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Schröder schwach

Mit diesen haben Dennis Schröder und die Atlanta Hawks überhaupt nichts zu tun. Die 93:116-Pleite gegen Indiana war bereits die 42. der Saison. Damit ist Atlanta das schlechteste Team der NBA.

Schröder traf nur drei von zwölf Würfen und kam auf schwache neun Punkte und zwei Assists. Dazu leistete sich der deutsche Nationalspieler vier Ballverluste.