Boston Celtics v Philadelphia 76ers
Kyrie Irving und die Boston Celtics gewinnen das London Game 2018 © Getty Images

London - Daniel Theis feiert mit den Boston Celtics beim NBA London Game einen klaren Sieg gegen die Philadelphia 76ers. Der Rekordmeister baut seine Siegesserie weiter aus.

von ,

Gelungener Auftritt für Daniel Theis und die Boston Celtics beim NBA London Game 2018.

Der deutsche Nationalspieler fuhr mit dem Rekordmeister einen klaren 114:103-Erfolg gegen die Philadelphia 76ers ein und feierte den siebten Sieg in Folge.

SPORT1 überträgt regelmäßig Top-Spiele und Partien mit deutscher Beteiligung LIVE im TV auf SPORT1 US.

Theis überzeugt auch in London

Theis, im Sommer vom deutschen Meister Brose Bamberg nach Boston gekommen, kam von der Bank und überzeugte in 20 Minuten Einsatzzeit mit sechs Punkten und sieben Rebounds. Zudem erzielte der NBA-Rookie im dritten Viertel die erste Führung für Boston.

Zuvor hatten die Celtics in der Londoner O2 Arena unaufmerksam agiert. Philadelphia ging zunächst mit 7:0 in Führung, erst nach knapp drei Minuten kam Boston zu den ersten Punkten. Die 76ers bauten ihren Vorsprung in der Folge auf bis zu 22 Punkte aus.

In der zweiten Spielhälfte drehte der Favorit dann allerdings auf, und Theis leitete die Wende ein: Nach 31 Minuten sorgte er per Dunk für das 69:68, danach zog sein Team davon. Boston-Coach Brad Stevens lobte seinen Schützling nach der Partie: "Er war grandios. Er kommt rein und übernimmt seine Rolle. Und daran ändert er nichts. Das ist eine große Qualität."

Alle Highlights aus der NBA gibt es wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Embiid glänzt mit Double-Double

Topscorer JJ Redick (22) und Joel Embiid, dem mit 15 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double gelang, konnten die Niederlage der 76ers nicht abwenden.

Bei Boston erzielten Jaylen Brown (21), Superstar Kyrie Irving (20) und Marcus Morris (19), der von der Bank kam, die meisten Punkte. Rookie Jayson Tatum steuerte 16 Zähler bei.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Celtics bleiben direkt hinter Warriors

Nach dem achten regulären NBA-Saisonspiel in der britischen Hauptstadt bleiben die Celtics das mit Abstand beste Team der Eastern Conference.

Die Celtics haben 34 Siege und zehn Niederlagen auf dem Konto. Insgesamt ist Boston hinter Titelverteidiger Golden State Warriors (78,6) momentan das zweitbeste Team der Liga. (Alle Tabellen der NBA im Überblick)

Aufgrund der Reisestrapazen steht für die Celtics das nächste Spiel erst am Dienstag, den 16. Januar, an. Dann empfangen sie die New Orleans Pelicans. (Spielplan und Ergebnisse der NBA)