Russell Westbrook
Russell Westbrook gelangen 37 Punkte gegen die 76ers © Getty Images

Russell Westbrook schrammt beim Sieg der Oklahoma City Thunder gegen die Philadelphia 76ers am Triple-Double vorbei. Die Siegesserie von OKC hält weiter an.

von

Der Lauf von Russell Westbrook und den Oklahoma City Thunder in der NBA hält weiter an. Beim 122:112-Erfolg gegen die Philadelphia 76ers feierte OKC bereits den achten Sieg in Folge.

Westbrook glänzte dabei als Top-Scorer der Partie und schrammte mit 37 Punkten, 14 Assists und neun Rebounds hauchdünn am Triple-Double vorbei - obwohl er in der ersten Hälfte nur sechs von 20 Würfen traf.

Westbrook wird umgerannt

Der Point Guard überragte zwar in jeder Hinsicht, doch in der Szene des Spiels zog er den Kürzeren: Joel Embiid checkte Westbrook im ersten Viertel bei einem Dunk so übel weg, dass dieser mit voller Wucht rückwärts auf den Boden krachte.

Neben Westbrook gelang auch Steven Adams mit 20 Punkten und 13 Rebounds ein Double-Double. Paul George, der für das All-Star Game nachnominiert wurde, steuerte stolze 31 Punkte zum OKC-Sieg bei.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Embiid mit Double-Double

Bei der 76ers gelang Embiid mit 27 Punkten und 10 Rebounds ein Double-Double, doch weder er noch Ben Simmons, der 22 Punkte beisteuerte, konnten die Niederlage abwenden.

Für die 76ers war es die zweite Niederlage aus den letzten sieben Spielen. In der Eastern Conference bleiben sie damit auf Platz acht, während OKC in der Western Conference auf Rang fünf liegt. (Tabelle der NBA)

Im nächsten Spiel tritt Oklahoma bei den Washington Wizards an, Philadelphia reist zu den Milwaukee Bucks. (Spielplan und Ergebnisse der NBA)

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)